Text Size

Rotomat King läuft noch nicht ganz rund

Rotomat King läuft noch nicht ganz rund

Beitragvon Rotomator » 30.08.2020, 14:20

Gestern habe ich einen Rotomat King geschenkt bekommen.
Nachdem ich die "fachmännisch" mit Alufolie überbrückte defekte 3,15A Sicherung ersetzt habe, läuft der Automat wieder.
Allerdings "springt" das linke Walzenpaar nebst Achse und verursacht dabei auch ordentlich Geräusche. Es ist das Walzenpaar, dass direkt an der Würfeleinheit hängt.
Ich kann leider nicht ausmachen, welches Teil das Problem verursacht, vermute aber, dass ich nicht der einzige bin, der sowas an seinem Automaten schon mal hatte.
Die kompletten technischen Unterlagen sind vorhanden.
Ich würde mich freuen, wenn mir jemand helfen könnte.

Viele Grüße
Michael
Gurkenfeger
Rotomator
 
Beiträge: 89
Registriert: 30.08.2020, 13:27
Wohnort: Schkeuditz

Re: Rotomat King läuft noch nicht ganz rund

Beitragvon Theseus » 30.08.2020, 14:38

Am besten erstmal fachmännisch die defekte Sicherung ersetzen. Sicherungen haben immer einen Sinn. ;-)

Hast du mal geschaut, ob bei dir die Kegelräder in Ordnung sind? Die Zähne. Anhand deiner Beschreibung eine typische Ursache für das springen.

Geschmiert muss er wahrscheinlich auch neu werden mit harz und säurefreiem Langzeitfett.

Aber schau erstmal nach!

Vielleicht magst du von dem Innenleben mal ein Foto machen und kannst es hier posten :hoch
Alle Geräte sollten nur von autorisiertem Fachpersonal instand gesetzt werden. Daher sind die Tips nicht Gegenstand zur Aufforderung zur Selbstreparatur, sondern dienen lediglich als Hinweis! Vor Öffnen des Geräts stets Netzstecker ziehen!

:netzsp:

Liebe
Grüße
Theseus :xmas:

Mit
besten

Empfehlungen
Benutzeravatar
Theseus
 
Beiträge: 2242
Registriert: 05.07.2016, 01:44
Wohnort: Im Jackpot

Re: Rotomat King läuft noch nicht ganz rund

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 30.08.2020, 14:51

Hallo nach Leipzig.
Das geschilderte Problem liegt an den Plastikzahnrädern auf der Antriebsachse. Im Laufe der vielen Jahrzehnte (grundsätzlich war der Automat ja auch lediglich für eine gewerbliche Aufstelldauer von drei Jahren konzipiert) ist das Material ermüdet und gerissen. Wenn Du im stromlosen Zustand den Propeller in die vorgeschriebene Richtung drehst, bewegen sich auch die Antriebszahnräder. Je nach dem wie Du dann darauf schaust, kannst Du den oder die Risse sehen.
Ersatz für diese Zahnräder, ausser aus Schlachtgeräten, die letzten Endes aber auch kaum jünger sind, gibt es leider keinen mehr.
Es wurde mal versucht, die Dinger nachzubauen, dies ist aber an den Herstellungskosten gescheitert, da jeweils nach einer kleinen Anzahl an hergestellten Zahnrädern (unter 20 Stück) die Metall-Gußform neu erstellt werden musste.
Guter Rat ist wie immer teuer, hier ganz besonders.
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 3146
Registriert: 05.04.2010, 11:05
Wohnort: Aachen

Re: Rotomat King läuft noch nicht ganz rund

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 30.08.2020, 15:00

Weiteres Problem bei den Automaten mit den Bonuspfeilen (Lord, King, Rex und Senator) ist, dass das obere Verbindungsstück zwischen der sich drehenden Nockenwelle und der aufgesetzten Steuerung der Pfeile zerbröselt ist.
Hier kannst Du meinem Beitrag entnehmen, wie dieser Fehler behoben wird.

https://www.goldserie.de/phpBB3/viewtop ... lsteuerung
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 3146
Registriert: 05.04.2010, 11:05
Wohnort: Aachen

Re: Rotomat King läuft noch nicht ganz rund

Beitragvon Rotomator » 30.08.2020, 15:01

Die Sicherung hab ich natürlich ersetzt. Ich dachte, das hab ich erwähnt :shock:
Ich schaue mir jetzt Mal die Zahnräder an. Die sind nach erstem oberflächlichen begutachten in sehr gutem Zustand. Überhaupt ist die Kiste, neben etwas Dreck der letzten Jahrzehnte, in einem erstaunlich guten Zustand.
Hing laut Aussage der Vorbesitzerin seit 1980 privat an der Wand.

IMG_20200830_145339843_copy_1024x1365.jpg

IMG_20200830_145537064_copy_1024x1365.jpg

IMG_20200830_145618900_copy_1024x768.jpg

IMG_20200830_145639826_copy_1024x768.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gurkenfeger
Rotomator
 
Beiträge: 89
Registriert: 30.08.2020, 13:27
Wohnort: Schkeuditz

Re: Rotomat King läuft noch nicht ganz rund

Beitragvon Rotomator » 30.08.2020, 15:26

Das Rad, wo der Fehler auftritt, ist natürlich auch schön einmal quer durch gerissen.
Ist dann wohl nicht zu ändern.
Die Geschichte mit den Bonusleitern sehe ich mir noch an. Wenn gar nix mehr geht, kommen die Innereien raus und es wird ein schöner Wandschrank.
Gurkenfeger
Rotomator
 
Beiträge: 89
Registriert: 30.08.2020, 13:27
Wohnort: Schkeuditz

Re: Rotomat King läuft noch nicht ganz rund

Beitragvon Theseus » 30.08.2020, 15:27

Hmm. Abgebrochenes oder Risse sehe ich jetzt grob pauschal keine. Aber es hilft bestimmt das alte Fett und Verharzungen mit leichter Lösung zu reinigen und die Zahnräder anschließend neu zu fetten :hoch
Alle Geräte sollten nur von autorisiertem Fachpersonal instand gesetzt werden. Daher sind die Tips nicht Gegenstand zur Aufforderung zur Selbstreparatur, sondern dienen lediglich als Hinweis! Vor Öffnen des Geräts stets Netzstecker ziehen!

:netzsp:

Liebe
Grüße
Theseus :xmas:

Mit
besten

Empfehlungen
Benutzeravatar
Theseus
 
Beiträge: 2242
Registriert: 05.07.2016, 01:44
Wohnort: Im Jackpot

Re: Rotomat King läuft noch nicht ganz rund

Beitragvon L.G. » 30.08.2020, 15:31

Hallo und Willkommen !
Du hast es erwähnt das die Sicherung gewechselt wurde.
Das wurde wohl beim Lesen auf die schnelle Übersehen worden sein.
Auf dem Vorletzten Bild, ist das ein Riß genau auf Höhe der Schraube die nach Unten zeigt ?
Gruß Leo
Benutzeravatar
L.G.
 
Beiträge: 1862
Registriert: 01.02.2010, 22:26
Wohnort: Heidelberg

Re: Rotomat King läuft noch nicht ganz rund

Beitragvon Rotomator » 30.08.2020, 15:39

Ja das ist ein Riss. Dadurch, dass ich immer auf die Freigabe des Beitrags warten muss, ist es ziemlich anstrengend mit euch zu kommunizieren...
Gurkenfeger
Rotomator
 
Beiträge: 89
Registriert: 30.08.2020, 13:27
Wohnort: Schkeuditz

Re: Rotomat King läuft noch nicht ganz rund

Beitragvon Theseus » 30.08.2020, 15:41

L.G. hat geschrieben:Hallo und Willkommen !
Du hast es erwähnt das die Sicherung gewechselt wurde.
Das wurde wohl beim Lesen auf die schnelle Übersehen worden sein.
Auf dem Vorletzten Bild, ist das ein Riß genau auf Höhe der Schraube die nach Unten zeigt ?
Gruß Leo


Ja du hast Recht. Könnte sein. An den Stellen fängt es meist an, weil da die Schrauben sitzen. Bei meinem Super ist auch ein minimaler Haarriss aber nur wenige Millimeter. Auch an der Schraube. Nicht durchgehend. Wenn der bei ihm durchgehend ist und dann noch altes Harz auf den Kanten sitzt, könnte das die Ursache sein. :hoch
Alle Geräte sollten nur von autorisiertem Fachpersonal instand gesetzt werden. Daher sind die Tips nicht Gegenstand zur Aufforderung zur Selbstreparatur, sondern dienen lediglich als Hinweis! Vor Öffnen des Geräts stets Netzstecker ziehen!

:netzsp:

Liebe
Grüße
Theseus :xmas:

Mit
besten

Empfehlungen
Benutzeravatar
Theseus
 
Beiträge: 2242
Registriert: 05.07.2016, 01:44
Wohnort: Im Jackpot

Re: Rotomat King läuft noch nicht ganz rund

Beitragvon Rotomator » 30.08.2020, 17:49

So, ein Stückchen bin ich weiter gekommen, zumindest, was die Fehler betrifft :lol:
Das "Ausschlagen" kommt wohl tatsächlich von dem gebrochenen Rad. Am Riss hüpft das Rad dann drüber. Wo bekäme ich da möglichst günstig Ersatz her?
Desweiteren habe ich festgestellt, dass der rechte Münzprüfer für den Spielstart keine Münzen annimmt, bzw. Diese im Prüfer stecken bleiben. Da hab ich auch prompt noch 2x10 Pfennige drin gefunden.
Von der Sache her ist der doch rein mechanisch und müsste zu reparieren sein ::105::
Gurkenfeger
Rotomator
 
Beiträge: 89
Registriert: 30.08.2020, 13:27
Wohnort: Schkeuditz

Re: Rotomat King läuft noch nicht ganz rund

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 30.08.2020, 18:19

Ohne hier jetzt wieder als Erbsenzähler hingestellt zu werden: Unten links in der Auszahlschale ist das Birnchen kaputt; genausowenig brennen die Birnchen am und um den Automatennamen. Da sind wenigstens 6 ausgefallen. Auch brennen die beiden Birnchen zwischen der mittleren Walze nicht, die im unbespielten Zustand leuchten müssten.
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 3146
Registriert: 05.04.2010, 11:05
Wohnort: Aachen

Re: Rotomat King läuft noch nicht ganz rund

Beitragvon hab_noch_dm » 30.08.2020, 18:37

Rotomator hat geschrieben:Das "Ausschlagen" kommt wohl tatsächlich von dem gebrochenen Rad. Am Riss hüpft das Rad dann drüber. Wo bekäme ich da möglichst günstig Ersatz her?


Willkommen im Forum!

Schau noch einmnal nach oben, du hast den Beitrag von Dr. Hannibal Lecter vom 30.08.2020, 14:51 mit ziemlicher Sicherheit verpasst.
Ein Pessimist ist ein Optimist mit Lebenserfahrung.
Benutzeravatar
hab_noch_dm
 
Beiträge: 6248
Registriert: 01.02.2010, 13:46
Wohnort: Fürth in Frangn

Re: Rotomat King läuft noch nicht ganz rund

Beitragvon Theseus » 30.08.2020, 19:09

Rotomator hat geschrieben:So, ein Stückchen bin ich weiter gekommen, zumindest, was die Fehler betrifft :lol:
Das "Ausschlagen" kommt wohl tatsächlich von dem gebrochenen Rad. Am Riss hüpft das Rad dann drüber. Wo bekäme ich da möglichst günstig Ersatz her?
Desweiteren habe ich festgestellt, dass der rechte Münzprüfer für den Spielstart keine Münzen annimmt, bzw. Diese im Prüfer stecken bleiben. Da hab ich auch prompt noch 2x10 Pfennige drin gefunden.
Von der Sache her ist der doch rein mechanisch und müsste zu reparieren sein ::105::


Frage1 : Gar nicht. Du kannst versuchen über ein altes Schlachtgerät Ersatzteile zu bekommen.

Frage2 Münzprüfer reinigen. Eventuell bleiben die Münzen auch an dem Schwinger hängen, bzw. dieser schleudert die Münzen nicht weiter. Hatte ich bei meinem Super auch. Lies dir meinen Beitrag zum Super100 durch. Dort habe ich auch Bilder eingestellt. Nimm mal den ganzen MP in die Hand und schau genau wo die Münzen hängenbleiben. Dann weißt du es.
Alle Geräte sollten nur von autorisiertem Fachpersonal instand gesetzt werden. Daher sind die Tips nicht Gegenstand zur Aufforderung zur Selbstreparatur, sondern dienen lediglich als Hinweis! Vor Öffnen des Geräts stets Netzstecker ziehen!

:netzsp:

Liebe
Grüße
Theseus :xmas:

Mit
besten

Empfehlungen
Benutzeravatar
Theseus
 
Beiträge: 2242
Registriert: 05.07.2016, 01:44
Wohnort: Im Jackpot

Re: Rotomat King läuft noch nicht ganz rund

Beitragvon Rotomator » 30.08.2020, 19:39

Ich muss gleich mal was loswerden. Das Forum ist klasse. Was man hier innerhalb kürzester Zeit an Hilfe bekommt ist wirklich toll. Das kenne ich bislang nur aus dem Flippermarkt Forum.
Dr. Lecter hat mir bereits Hilfe wegen des Zahnrads angeboten, den "Schlauch" werde ich höchstwahrscheinlich auch ergänzen müssen.
Das einzige, was tatsächlich etwas nervig ist, ist das Warten auf Freigabe der Beiträge. Dadurch hänge ich teilweise ganz schön hinterher und das direkte Antworten auf Beiträge von euch ist recht schwierig.
Das einige Lämpchen nicht gehen, hab ich mir schon fast gedacht. Kann man die eigentlich durch LEDs ersetzen? Da hab ich nämlich noch einige übrig.
Gurkenfeger
Rotomator
 
Beiträge: 89
Registriert: 30.08.2020, 13:27
Wohnort: Schkeuditz

Nächste

Zurück zu Bally Wulff

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron

Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten)
Der Besucherrekord liegt bei 26 Besuchern, die am 03.02.2011, 12:23 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder



Login Form