Text Size

Münzeinheit Rotamint Jackpot

Münzeinheit Rotamint Jackpot

Beitragvon Wildmops » 08.04.2019, 19:38

Hallo zusammen , suche für meine Rotamint Jackpot die rechte Münzeinheit ( 5DM-2DM ) , gerne auch beide .
Wenn jemand was zu liegen hat und es entbehren kann und verkaufen möchte , bitte PN .
Vielen Dank !
Grüsse Hartl

Meine Geräte :...mittlerweile zu viele aber wohl noch lange nicht genug :lol:
Benutzeravatar
Wildmops
 
Beiträge: 1791
Registriert: 17.10.2015, 18:50

Re: Münzeinheit Rotamint Jackpot

Beitragvon Wildmops » 09.04.2019, 05:08

Beim jetzt verbauten fliegt kurz nach Anlauf eines Spiels die 4 A Sicherung auf der Hauptplatine . Ohne Einheit kann ich ein Spiel mittels N1 starten , das dann problemlos durchläuft .
Grüsse Hartl

Meine Geräte :...mittlerweile zu viele aber wohl noch lange nicht genug :lol:
Benutzeravatar
Wildmops
 
Beiträge: 1791
Registriert: 17.10.2015, 18:50

Re: Münzeinheit Rotamint Jackpot

Beitragvon L.G. » 09.04.2019, 16:04

Hallo !
Kannst Du nicht einmal die Teile einzeln abklemmen um dem Übeltäter besser auf die Spur zu kommen ?
Eigentich kann es dann nur eine Spule sein.
Platinenmäßig ist das nur so eine kleine ?
Ich habe noch so Münzeinheiten hier.
Allerdings nur von der recordchance.
Leo
Benutzeravatar
L.G.
 
Beiträge: 916
Registriert: 01.02.2010, 21:26
Wohnort: Heidelberg

Re: Münzeinheit Rotamint Jackpot

Beitragvon Wildmops » 09.04.2019, 21:05

Genau das habe ich heute abend gemacht , bei beiden Türmen , und es hat sich herausgestellt , das ein falscher Münzprüfer verbaut war . Der 4-polige Anschluss passte zwar , war aber am 1. und 4. Pin mit einer Diode gebrückt , rein gehört einer ohne Diode . Jetzt gehts wieder . Da ich noch einen Doppeljackpot habe ( den ich erst freischaufeln musste ) , konnte ich da gut vergleichen .
Leo , wir sehn uns eh Ostern , danke dir !
Grüsse Hartl

Meine Geräte :...mittlerweile zu viele aber wohl noch lange nicht genug :lol:
Benutzeravatar
Wildmops
 
Beiträge: 1791
Registriert: 17.10.2015, 18:50

Re: Münzeinheit Rotamint Jackpot

Beitragvon whoperp » 09.04.2019, 23:08

Hallo, Hartl,
"rein gehört einer ohne Diode"
Das stimmt m.E. nicht. Die Diode, die Du beschreibst, ist eine Freilaufdiode, die antiparallel zur Münzsperre liegt. D.h., sie brückt zwar die Münzsperre , aber in Sperrrichtung zum Stromfluss. Und bildet so eine einfache Entstörvorrichtung, um die Stromspitzen beim Schalten des Münzsperrmagneten zu mildern.
Jetzt gibt es 2 Möglichkeiten bei Deinem Problem:
1) Die Diode war durchgeschlagen, was dann den Kurzschluss erklärt, oder
2) jemand hat sie verpolt eingebaut.
Gruß
Werner
whoperp
 
Beiträge: 330
Registriert: 15.04.2010, 10:36
Wohnort: Gablingen

Re: Münzeinheit Rotamint Jackpot

Beitragvon whoperp » 09.04.2019, 23:12

Ist wohl bei beiden Geräten D 118.
whoperp
 
Beiträge: 330
Registriert: 15.04.2010, 10:36
Wohnort: Gablingen

Re: Münzeinheit Rotamint Jackpot

Beitragvon Wildmops » 10.04.2019, 05:05

whoperp hat geschrieben:Hallo, Hartl,
"rein gehört einer ohne Diode"
Das stimmt m.E. nicht. Die Diode, die Du beschreibst, ist eine Freilaufdiode, die antiparallel zur Münzsperre liegt. D.h., sie brückt zwar die Münzsperre , aber in Sperrrichtung zum Stromfluss. Und bildet so eine einfache Entstörvorrichtung, um die Stromspitzen beim Schalten des Münzsperrmagneten zu mildern.
Jetzt gibt es 2 Möglichkeiten bei Deinem Problem:
1) Die Diode war durchgeschlagen, was dann den Kurzschluss erklärt, oder
2) jemand hat sie verpolt eingebaut.
Gruß
Werner

Okeeh...somit kann ich "sowohl als auch" verwenden , oder ? Ich löte die Diode an dem vermeintlich defekten Prüfer heute mal aus und teste dann nochmal . Die Lötstellen an der Diode sehen eh so aus als wären sie bearbeitet .
Wieder eine mögliche Fehlerquelle enttarnt , vielen Dank , Werner !
Grüsse Hartl

Meine Geräte :...mittlerweile zu viele aber wohl noch lange nicht genug :lol:
Benutzeravatar
Wildmops
 
Beiträge: 1791
Registriert: 17.10.2015, 18:50

Re: Münzeinheit Rotamint Jackpot

Beitragvon whoperp » 10.04.2019, 23:04

"sowohl als auch"
die Münzsperre funktioniert auch ohne, halt ohne Entstörfunktion.
https://de.wikipedia.org/wiki/Schutzbeschaltung.
Wenn Du sie ersetzt, muss sie in Sperrrichtung geschaltet sein, sonst wirkt sie wie ein Kurzschluss.
Gruß
Werner
whoperp
 
Beiträge: 330
Registriert: 15.04.2010, 10:36
Wohnort: Gablingen

Re: Münzeinheit Rotamint Jackpot

Beitragvon Wildmops » 11.04.2019, 17:24

Alles klar , Dankeschön !
Allerdings hab ich jetzt ein Problem mit der Auszahlung . Bei 47,60 DM hab ich den Auszahlknopf gedrückt , 7,60 wurden dann ausbezahlt und 40,00 blieben im Speicher , der Nockenantrieb lief endlos weiter , ausbezahlt wurde nichts mehr . Irgendwas ist halt immer....
Grüsse Hartl

Meine Geräte :...mittlerweile zu viele aber wohl noch lange nicht genug :lol:
Benutzeravatar
Wildmops
 
Beiträge: 1791
Registriert: 17.10.2015, 18:50

Re: Münzeinheit Rotamint Jackpot

Beitragvon Wildmops » 14.04.2019, 17:03

...noch aktuell!
Grüsse Hartl

Meine Geräte :...mittlerweile zu viele aber wohl noch lange nicht genug :lol:
Benutzeravatar
Wildmops
 
Beiträge: 1791
Registriert: 17.10.2015, 18:50

Re: Münzeinheit Rotamint Jackpot

Beitragvon whoperp » 15.04.2019, 14:42

Hallo, Hartl,

ist der Fehler nur beim Restbetrag 40,00 aufgetreten oder auch bei 50,00 o.ä.?

Hast Du die Zählwerke bei den Rückgabeversuchen beobachtet? Irgendwelche Zuckungen?
Sind alle Münzröhren bis über ihre Pegelschalter befüllt, oder ist z.B die 5DM-Röhre leer?
Gruß
Werner
whoperp
 
Beiträge: 330
Registriert: 15.04.2010, 10:36
Wohnort: Gablingen

Re: Münzeinheit Rotamint Jackpot

Beitragvon Wildmops » 15.04.2019, 15:59

Servus Werner , bei jedem 10er Betrag tritt der Fehler auf . Groschen und Einer zahlt er aus auf Null (auch bei leeren Röhren ), Pegelschalter an der 1DM Röhre ist gebrückt , 5er Röhre ist leer aber auch gebrückt .
Zucken tut da nix an den Zählwerken und gereinigt und leichtgängig sind sie .
Da ich einen Satz Platinen ( eine "Große" , eine "Kleine" ) zum Tauschen da habe und das Auszahlverhalten sich nicht ändert , bin ich grade etwas ratlos . Wenn ich allerdings den Auszahlmagneten für die 10er von Hand betätige , ( mit einem Holzstäbchen zwischen die zwei Walzen durch ) , dann zahlt er einmal aus . Also kriegt doch der Auszahlmagnet keinen Strom , oder ?
Grüsse Hartl

Meine Geräte :...mittlerweile zu viele aber wohl noch lange nicht genug :lol:
Benutzeravatar
Wildmops
 
Beiträge: 1791
Registriert: 17.10.2015, 18:50

Re: Münzeinheit Rotamint Jackpot

Beitragvon whoperp » 15.04.2019, 22:19

Hallo, Hartl,
"Wenn ich allerdings den Auszahlmagneten für die 10er von Hand betätige , ( mit einem Holzstäbchen zwischen die zwei Walzen durch ) , dann zahlt er einmal aus . Also kriegt doch der Auszahlmagnet keinen Strom , oder ?"
Wenn er einmal auszahlt, bekommt er Strom, aber der 10er Walzenmagnet wird nicht angesteuert, jedenfalls nicht vom Gerät, sondern von Dir.
Und dass es an den beiden Platinen liegt, glaube ich eher nicht.
Es kann an den Mikroschaltern liegen. Wenn die Situation eintritt, dass die 1er Walze auf Null steht und die 10er zwischen 1 u. 9, sind die entsprechenden Mikroschalter, die durch die Hebel in den seitlichen Rillen betätigt werden, mechanisch gekoppelt, d.h. auf der Platine hinter den Zählwerken betätigt der eine Mikroschalter den anderen, wenn sie in der Kombination stehen, mit.
Miss den Schalter 10gz1 (Pos. 54 im Schaltplan - der mit dem Sternchen); er muss Durchgang haben. Wenn Du schlecht drankommst, kannst Du auch zwischen der D 160 und dem ws/sw - Kabel messen, das zur Relaisplatte führt.
Das kannst Du gut im Verdrahtungsplan LEITERPLATTE GELDZÄHLWERK nachvollziehen und finden.
Gruß
Werner
whoperp
 
Beiträge: 330
Registriert: 15.04.2010, 10:36
Wohnort: Gablingen

Re: Münzeinheit Rotamint Jackpot

Beitragvon Wildmops » 16.04.2019, 05:00

....der Walzenmagnet natürlich , hab ich verwechselt . :oops:
Danke schön ,Werner , da geh ich heute abend ran .
Da es beim Runterspielen mit den Zehnerbeträgen keine Probleme gibt , hatte ich die Mikroschalter nicht auf dem Schirm .
Grüsse Hartl

Meine Geräte :...mittlerweile zu viele aber wohl noch lange nicht genug :lol:
Benutzeravatar
Wildmops
 
Beiträge: 1791
Registriert: 17.10.2015, 18:50

Re: Münzeinheit Rotamint Jackpot

Beitragvon Wildmops » 16.04.2019, 16:47

Also Durchgang hab ich oder nicht , je nach Mikroschalterstellung , das scheint ok ... ::105::
Grüsse Hartl

Meine Geräte :...mittlerweile zu viele aber wohl noch lange nicht genug :lol:
Benutzeravatar
Wildmops
 
Beiträge: 1791
Registriert: 17.10.2015, 18:50

Nächste

Zurück zu Zubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten Minute)
Der Besucherrekord liegt bei 26 Besuchern, die am 03.02.2011, 11:23 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder



Login Form