Text Size

Eprom-Programmers

Re: Eprom-Programmers

Beitragvon GS33 » 27.08.2021, 12:49

Weisbender hat geschrieben:Mit Brille wäre das nicht passiert :-o Richtigrum eingesetzt, siehe da, alles ok, prima.


Das kann eben passieren. Ich habe mit den Batronix-Geräten gute Erfahrungen gemacht. Mit 20,- Euro konntest Du nicht viel falsch machen und hast jetzt ein schönes Gerät dafür.
7000 3774
Benutzeravatar
GS33
 
Beiträge: 14551
Registriert: 18.10.2010, 00:06
Wohnort: Kerpen

Re: Eprom-Programmers

Beitragvon seku-games » 27.08.2021, 14:16

Greife ich meinen vorletzten Beitrag auf, gab es nur zwei Möglichkeiten. Defekt oder Bedienungsfehler! Mit einem Satz ist alles gesagt. Wenn feststeht was zutrifft, kann man darauf aufbauen.


Viele User waren schreiben schon lange nichts mehr! Komischerweise sind darunter so einige Spezialisten der Automatenbranche. Es wäre angebracht, darüber nachzudenken. Nicht immer ist es sinnvoll, das Rad neu zu erfinden.

Vor allem fehlt es daran, zu akzeptieren, dass so manches Problem nur mit den Fähigkeiten und Mitteln weniger Personen beseitigt werden kann. Was nutzen Ratschläge, welche zu komplex und schwierig sind, dass diese in der Praxis vom betroffenen umgesetzt werden können. Hier ist mehr geholfen, und wenn User, welche das können, dies erledigen.

Vor allem neigen so einige User dazu, Kritik zu üben, obwohl sie überhaupt nicht wissen, wie der Kritisierte wo geholfen hat. Nicht jeder muss den „Erklärbär“ spielen. Auch ist der „Mutter Theresa Effekt“ nicht immer angebracht. Leider geht es viel zu oft um das Geschäft. Nicht die Automaten stehen im Vordergrund, so die Reparatur, um Profit zu machen. Die Arbeit der Helfenden landet dann im Internet.

Man sollte sich Gedanken darüber machen, dass sich nicht immer mehr Personen mit großem Fachwissen abwenden.

Ich persönlich freue mich über jeden der hilft, die alten Schätzchen zu erhalten. Ich freue mich über jeden der mir persönlich hilft.
en. Ich gehöre zu den Menschen, die sehr oft weiterhelfen, ohne es an die große Glocke zu hängen.
Gewerblicher Dienstleister in der Automatenbranche.
Münzprüferprogrammierungen, auch seltene Modelle (Cashflow, Mars, Coin/Money Control). Akzeptor/Dispenser Programierung und Wartung/Reparatur.
*** Sonderpreise für Vereinsmitglieder ***
seku-games
 
Beiträge: 2452
Registriert: 31.01.2010, 14:12
Wohnort: Speyer

Re: Eprom-Programmers

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 27.08.2021, 21:53

GS33 hat geschrieben:

Der alte Hase hätte aber auch folgendes antworten können:
Alter Hase hat geschrieben:Die Automaten waren schon damals eine Fehlkonstruktion. Außerdem benötigt man spezielles Werkzeug, um das zu reparieren, das hast Du nicht. Selbst wenn Du den repariert bekommst, ist er bald wieder kaputt, das war schon früher so, als die Automaten noch in der Aufstellung waren.
Was kaufst Du Dir auch einen Automaten für einen Euro bei eBay? Wer billig kauft, kauft zweimal. Wenn Du einen ordentlichen Automaten haben willst, musst Du zum Fachhändler gehen und da einen kaufen.


Da denkt sich doch der Fred nichts gutes vom alten Hasen und kann auch nicht erkennen, dass er was weiß und kompetent ist. Die Antwort hat ihn nicht weitergebracht. Die Entscheidung, das Gerät wegzuwerfen, hätte er auch selbst treffen können. In diesem Fall war der Beitrag des alten Hasen also nicht sehr sinnvoll.



Wenn Fred jetzt richtig reagiert verkauft er die Mühle, die, wie der Experte von damals zutreffend bestätigt schon zu Zeiten der Aufstellung eine krasse Fehlproduktion war und herstellerseits mit großem Einsatz gnadenlos verschrottet wurde bei ebayKA für 20,--€ mit folgendem, immer wieder gerne genommenem Text:

Beim Einschalten leuchteten einige Birnchen nicht. Konnte den Automaten aber nicht testen, da ich keine D-Mark mehr habe. Ist sicher nur eine Sicherung defekt und für den Fachmann leicht zu beheben.

19,--€ verdient.
Her mit der nächsten Mühle.
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 3199
Registriert: 05.04.2010, 11:05
Wohnort: Aachen

Re: Eprom-Programmers

Beitragvon Weisbender » 19.09.2021, 18:21

Hallo, noch etwas kurioses zum Thema Eprom, in dem Tutti Frutti befinden sich 3 Eproms, diese habe ich mit Batronix Eprommer ausgelesen, 1+3 waren ohne Probleme, beim 2. war das vergleichen der Daten fehlerhaft, die Daten wurden aber dennoch ausgelesen.

Jetzt habe ich diese ausgelesenen Daten auf ein neues Eprom gebrannt, extra bei E-Bay 2 neue, gebrauchte, bestellt, um mal zu testen.

Das komische ist, das neu beschriebene Eprom, mit den gleichen Daten, funktioniert nicht, Gerät startet nicht. Es sind genau die gleichen Eproms, gleiche Bezeichnung. Das alte wieder reingemacht, Gerät startet.

Dann neu beschriebenes Eprom wieder gelöscht und mit den Daten vom 1. Eprom beschrieben, Eproms getauscht, Gerät läuft.
Wie geht das??

Dann müssen ja offensichtlich die Daten des 2. Eproms beschädigt sein, habe auch den Auslesevorgang mehrmals wiederholt, immer das gleiche Problem. Aber warum startet das Gerät mit dem Original Eprom, mit dem neuen aber nicht? Habe bei den Eproms auch die Kontakte gereinigt.

Jetzt weiß ich ja nicht, ob vielleicht auch dieser Umstand die Probleme beim Walzenlauf verursachen. Ist das möglich?

Befinden sich die Eprom Daten vom Tutti Frutti im Goldserie Archiv oder hat jemand diese, die er mir mailen kann.

LG
Meine Geräte
Bally Wulff: Continental II BJ 1984, Arthus BJ 1995. Hellomat: Convoy BJ 1987, Poker21 BJ 1980. NSM-Löwen: Triomint Chance BJ 1981, Tutti Frutti BJ 1984, defekt. Bergmann: Victory BJ 1983, läuft wieder, dank einer neuen CPU für 20 € ::318::
Weisbender
 
Beiträge: 1298
Registriert: 05.04.2013, 16:02
Wohnort: Wuppertal

Re: Eprom-Programmers

Beitragvon seku-games » 19.09.2021, 20:47

Einfache Antwort:
Die ausgelesenen Daten sind fehlerhaft! Du brennst die fehlerhaften Daten auf das „neue“ Eprom. Deshalb funktioniert der Automat nicht.

Wenn du ein Eprom ausliest, müssen beim Vergleich die Daten identisch sein!
Gewerblicher Dienstleister in der Automatenbranche.
Münzprüferprogrammierungen, auch seltene Modelle (Cashflow, Mars, Coin/Money Control). Akzeptor/Dispenser Programierung und Wartung/Reparatur.
*** Sonderpreise für Vereinsmitglieder ***
seku-games
 
Beiträge: 2452
Registriert: 31.01.2010, 14:12
Wohnort: Speyer

Re: Eprom-Programmers

Beitragvon Weisbender » 19.09.2021, 21:48

seku-games hat geschrieben:Einfache Antwort:
Die ausgelesenen Daten sind fehlerhaft! Du brennst die fehlerhaften Daten auf das „neue“ Eprom. Deshalb funktioniert der Automat nicht.

Wenn du ein Eprom ausliest, müssen beim Vergleich die Daten identisch sein!


Das habe ich mir gedacht, komisch nur, dass das Gerät dann mit den defekten Daten auf dem alten Eprom noch läuft, obwohl auslesen nicht mehr geht. Da helfen wohl nur neue Datensätze, vielleicht sind die ja im Goldserie Archiv, wenn könnte ich da mal anschreiben, Kito? LG
Meine Geräte
Bally Wulff: Continental II BJ 1984, Arthus BJ 1995. Hellomat: Convoy BJ 1987, Poker21 BJ 1980. NSM-Löwen: Triomint Chance BJ 1981, Tutti Frutti BJ 1984, defekt. Bergmann: Victory BJ 1983, läuft wieder, dank einer neuen CPU für 20 € ::318::
Weisbender
 
Beiträge: 1298
Registriert: 05.04.2013, 16:02
Wohnort: Wuppertal

Re: Eprom-Programmers

Beitragvon michifox » 19.09.2021, 22:00

Die Daten auf dem Eprom werden nicht defekt sein, sondern aus irgendeinem Grunde liest deine Hardware nicht richtig aus. Wie Kurt schon geschrieben hat, müssen die Daten identisch sein.
michifox
 
Beiträge: 1144
Registriert: 24.08.2011, 05:40
Wohnort: Koblenz

Re: Eprom-Programmers

Beitragvon seku-games » 19.09.2021, 23:26

Weisbender hat geschrieben:
seku-games hat geschrieben:Einfache Antwort:
Die ausgelesenen Daten sind fehlerhaft! Du brennst die fehlerhaften Daten auf das „neue“ Eprom. Deshalb funktioniert der Automat nicht.

Wenn du ein Eprom ausliest, müssen beim Vergleich die Daten identisch sein!


Das habe ich mir gedacht, komisch nur, dass das Gerät dann mit den defekten Daten auf dem alten Eprom noch läuft, obwohl auslesen nicht mehr geht. Da helfen wohl nur neue Datensätze, vielleicht sind die ja im Goldserie Archiv, wenn könnte ich da mal anschreiben, Kito? LG


Du machst einen Grundsatzfehler:
Man darf Ausgelesene Daten, welche beim Verifizieren nicht stimmen, niemals weiterverwenden.

Wären die Daten defekt, würde der Automat nicht anlaufen. Also so lange Auslesen, bis das Verifizieren stimmt. Mit diesen Daten kannst du das „neue“ Eprom brennen.

Es kann durch aus sein, dass das Eprom nach kurzer Betriebszeit Fehlerhaft arbeitet. Ich würde auf jeden Fall prüfen, in wie weit die Daten abweichen. Aufschluss gibt die Prüfsumme und die Ansicht im Editor der Brennersoftware.
Gewerblicher Dienstleister in der Automatenbranche.
Münzprüferprogrammierungen, auch seltene Modelle (Cashflow, Mars, Coin/Money Control). Akzeptor/Dispenser Programierung und Wartung/Reparatur.
*** Sonderpreise für Vereinsmitglieder ***
seku-games
 
Beiträge: 2452
Registriert: 31.01.2010, 14:12
Wohnort: Speyer

Vorherige

Zurück zu Zubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten)
Der Besucherrekord liegt bei 26 Besuchern, die am 03.02.2011, 12:23 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder



Login Form