Text Size

Motronic Münz-Roulette

Motronic Münz-Roulette

Beitragvon DerKito » 25.11.2021, 21:55

Hallo Forum!

Bereits im Sommer habe ich mir für relativ kleines Geld einen verknubbelten "Münz-Roulette" vom österreichischen Hersteller "motronic" besorgt. Die Schlösser sind aufgebohrt und der Holzlack blättert ab, was eine ziemliche Sauerrei hinterlässt. Zusätzlich fehlen sowohl der Münzprüfer als auch der Hopper des Gerätes. An sich läuft das Gerät, ohne Auszahlung natürlich.

Der Einsatz beträgt je zwei Euro pro gespieltem Feld. Der Einsatz lässt sich auch verdoppeln durch Drücken einer Taste unter der Einsatzanzeige. Es scheint sich technisch um ein relativ einfaches Gerät zu handeln. Der Zufallsmechanismus wird rein elektronisch angezeigt - durch Erleuchten des jeweiligen Feldes zusammen mit einem kleinen Ton der jedes Mal zu hören ist, wenn ein anderes Feld erleuchtet wird.

Ich plane, den Hopper und den Münzprüfer entweder zu ersetzen - durch andere Münzverarbeitende Elemente - oder originale Teile zu finden. Das scheint allerdings relativ schwierig zu sein, nachdem ich kurz ein bisschen nach dem Gerät gesucht habe.

Gibt es eurerseits Informationen zu diesem Gerät? Besonders technische Unterlagen und Schaltpläne wären spannend. Habt ihr ein solches Gerät schon mal live gesehen? Vielleicht sogar daran gespielt?

Anbei ein paar Bilder der Kiste.

Liebe Grüße
René
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Besucht unser Wiki! > wiki.goldserie.de <
Benutzeravatar
DerKito
 
Beiträge: 1698
Registriert: 29.06.2017, 15:58
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Motronic Münz-Roulette

Beitragvon Esteka » 25.11.2021, 22:25

Vor über 30 Jahren stand eine ganze Batterie davon im Casino Bad Oeynhausen.
Spieler sind Menschen, die dem Glück eine Chance geben. (Werner Mitsch)
Benutzeravatar
Esteka
 
Beiträge: 28102
Registriert: 08.12.2009, 20:16
Wohnort: Las Vegas

Re: Motronic Münz-Roulette

Beitragvon hab_noch_dm » 25.11.2021, 22:34

Was steht denn auf dem Typenschild noch alles drauf?
Ist das einfach ein 08/15 Universal-Schild?
LG Uli

Ein Pessimist ist ein Optimist mit Lebenserfahrung.
Und ansonsten erinnert mich das Ganze an eine kuriose Geschichte in Südostasien, in welcher aufgrund äußerlicher Einflüsse ein mit der Getreideart Oryza Sativa gefüllter, aus netzartigem Gewebe bestehender Behälter seinen Schwerpunkt so verschob, dass dieser seinen Zustand von einer vertikalen in eine horizontale Lage wechselte.
Benutzeravatar
hab_noch_dm
 
Beiträge: 6346
Registriert: 01.02.2010, 13:46
Wohnort: Fürth in Frangn

Re: Motronic Münz-Roulette

Beitragvon hab_noch_dm » 25.11.2021, 22:35

Playmont war mal ganz vorne mit dabei, was Roulette -Maschinen betrifft.
LG Uli

Ein Pessimist ist ein Optimist mit Lebenserfahrung.
Und ansonsten erinnert mich das Ganze an eine kuriose Geschichte in Südostasien, in welcher aufgrund äußerlicher Einflüsse ein mit der Getreideart Oryza Sativa gefüllter, aus netzartigem Gewebe bestehender Behälter seinen Schwerpunkt so verschob, dass dieser seinen Zustand von einer vertikalen in eine horizontale Lage wechselte.
Benutzeravatar
hab_noch_dm
 
Beiträge: 6346
Registriert: 01.02.2010, 13:46
Wohnort: Fürth in Frangn

Re: Motronic Münz-Roulette

Beitragvon DerKito » 25.11.2021, 22:47

Auf dem Typenschild stehen zum Beispiel die Gerätenummer/Seriennummer sowie Schlüsselnummern und das Produktionsdatum.
Besucht unser Wiki! > wiki.goldserie.de <
Benutzeravatar
DerKito
 
Beiträge: 1698
Registriert: 29.06.2017, 15:58
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Motronic Münz-Roulette

Beitragvon Weisbender » 25.11.2021, 23:43

Esteka hat geschrieben:Vor über 30 Jahren stand eine ganze Batterie davon im Casino Bad Oeynhausen.

In der Spielbank Hohensyburg in Dortmund standen auch welche, Mitte, Ende 80er Jahre.
Meine Geräte
Bally Wulff: Continental II BJ 1984, Arthus BJ 1995. Hellomat: Convoy BJ 1987, Poker21 BJ 1980. NSM-Löwen: Triomint Chance BJ 1981, Tutti Frutti BJ 1984, defekt. Bergmann: Victory BJ 1983, läuft wieder, dank einer neuen CPU für 20 € ::318::
Weisbender
 
Beiträge: 1312
Registriert: 05.04.2013, 16:02
Wohnort: Wuppertal

Re: Motronic Münz-Roulette

Beitragvon michifox » 26.11.2021, 02:48

Ist da nicht zufällig einer von der gleichen Firma dabei?
Weil Hopper und MP sind vorhanden.
Roulette
michifox
 
Beiträge: 1159
Registriert: 24.08.2011, 05:40
Wohnort: Koblenz

Re: Motronic Münz-Roulette

Beitragvon Muellmann » 26.11.2021, 10:21

Der oft Langjährige harte Casinoeinsatz hat den Geräten nicht gerade gut getan . Die sind also gern kaputt . Schaltpläne habe ich damals schon keine bekommen .

Service hatte damals meine ich Diekhaus Elektronik . Ich bin mir nicht mehr Sicher ob ich dafür damals nen Handbuch bestellt habe oder nicht . Irgendwo müsste ich aber noch ein , zwei Seiten Rumfliegen haben wo die Schalterstellung der DIP Pakete erklärt sind und wie der Test funktioniert . Kann aber dauern bis ich die wieder gefunden habe .

Netzteile haben nen Entstörkondensator drin der etwas ungewöhnlich ist .Ich meien das war 100 Ohm/100nF in einem Gehäuse . Die Dinger Qualmen Richtig gut . Wenn du also das graue Netzteil verbaut hast das so ähnlich aussieht wie ein altes von Wulff dann schau da mal erst rein . Diese kleine aufgesteckte Platine ist gern mal kaputt . E-Prom Sätze incl. 82SXXX Rom gibt es mindestens zwei müsste ich aber erst nachschauen wie die sich nennen .

Fehlt dir nur der Prüfer oder der ganze Halter dazu ? Wobei ich meine das es im Originalen nichts besonderes war . Einfacher mechanischer Mp und zwei Lichtschranken in der Münzleitscheine sowie einem Umschaltmagnet für Kasse und Hopper Füllung sofern meine alte Denkmurmel keine Unwucht hat .

Irgendwas war da auch mit Erstinstallation und Münzmengenvorgabe für die Hopperfüllung .

Kurzer Hinweis zu den Bergmann - Weltron Geräten . Da passt so gut wie garnichts von in die Motronic Kisten .

Achja Seiten Schloss ist ein Druckschloss ala Bergmann . Das zweite ist ein Schlüsselschalter müsste 1D21 sein . Kann ich bei Bedarf mit nem Schlüssel für aushelfen sofern der fehlt .
Muellmann
 
Beiträge: 149
Registriert: 23.06.2010, 01:33

Re: Motronic Münz-Roulette

Beitragvon kobayashi » 26.11.2021, 10:29

Zur Technik kann ich nichts sagen, in Berlin standen früher reihenweise genau diese Dinger in der Spielbank, als diese noch nicht am Potsdamer Platz sondern im Europa-Center war.

Ob es ein reines Zufallssystem war bezweifel ich. Zumindest schienen diese Geräte einen Schutz gegen die Rot/Schwarz Verdoppel-Strategie zu haben. Damit habe ich nur sehr hoch verloren damals. Und nicht sporadisch wie die Wahrscheinlichten ja vermuten lassen sondern immer bereits in einem sehr kurzen Ereignishorizont. Klar kann Zufall sein, glaube ich aber nicht. Wenn man bei einem Grundeinsatz von 50Pf und mit 8 Läufen=Verdoppelungen in bestimmt 50% der Spiele einen Totalverlust erleidet, scheint das keine normale Wahrscheinlichkeit zu sein oder ich hatte damals nur extrems Pech.

Ob solche nennen wir es mal Schutzeinrichtungen damals vorhanden waren und zulassungstechnisch auch sauber waren, kann ich schwer sagen. Würde auch vom Programm natürlich eine gewisse Intelligenz voraussetzen und nicht nur reine Wahrscheinlichkeiten.

Ging wohl gefühlt auch sehr vielen anderen Spielern so, die Auslastung der Geräte war nahezu Null. Bei meinen zahlreichen Spielbankbesuchen standen die Dinger fast immer unbespielt rum und "verbrannten" Energie. Wurden dann auch später durch "richtige" Slot-Machines ersetzt.

Wenn du das Ding zum Laufen bringst, würde ich mich freuen Erfahrungen zum Einsatz der Rot-Schwarz-Verdoppel-Strategie zu hören, ob du da auch Auffälligkeiten bemerkst.
Zuletzt geändert von kobayashi am 26.11.2021, 10:48, insgesamt 1-mal geändert.
Merkur Magie Spielescout 2011


Wulff : Trianon, Regent 100, SuperJoker
BallyWulff : Winplay SL, Round Runner, Gloria SL
Löwen : Big Bang
Adp: SonnenDuo, Bahia, Taifun Quick, ShowDown, Impuls
Auf "Halde" :
NSM : Super70
Bergmann : Grand Bonus
Die Antiken : Astoria Supra, Wulff Duplomat
Projekt: Computereinbau in Rotomat Lord
Benutzeravatar
kobayashi
 
Beiträge: 4841
Registriert: 17.09.2010, 13:58
Wohnort: Berlin

Re: Motronic Münz-Roulette

Beitragvon DerKito » 26.11.2021, 10:39

@Muellmann:
Wow! Ich hatte nicht erwartet, dass jemand ein so großes Detailwissen über diese Geräteserie hat. Für mich sah das nach einem sehr nischigen Produkt aus, das vielleicht einzelne Servicefirmen hin und wieder mal durch Modultausch instandgesetzt haben. Sofern du zu diesem Gerät noch Pläne findest wäre das natürlich eine große Hilfe. Auf dem Netzteil - dein Gedächtnis passt! - ist eine solche RC-Kombination in einem Gehäuse. Das Teil ist noch nicht hochgegangen, ich habe es aber bereits entschärft. Eine Liste mit Fehlern wäre allein bereits hilfreich, weil das Gerät nach einem Lauf mit und ohne Gewinn den Fehler "F 1" anzeigt. Möglicherweise merkt das Programm, dass eine Lichtschranke fehlt oder der Hopper keine Rückmeldung gibt. Übrigens sind hier drei EPROM vom Typ 2716 verbaut. Ein kleines 32 Byte Array ist ebenfalls vorhanden. Eine Datensicherung habe ich bereits angelegt.

@Kobayashi:
Sobald das Gerät halbwegs zuverlässig funktioniert kann ich gerne eine Spielserie für dich durchlaufen lassen. Wenn ich Muße dazu habe, dann kann ich das Programm auch mal durch einen Disassembler laufen lassen und die einzelnen Routinen zumindest teilweise analysieren. Technisch ist es natürlich trotz der einfachen Hardware recht einfach zu realisieren, eine Gewinnvermeidung einzubauen wenn der Einsatz bekannt ist und dann entsprechend eine Abwägung stattfindet ob ein Gewinn gegeben wird oder nicht.

Danke für eure Rückmeldungen!
Besucht unser Wiki! > wiki.goldserie.de <
Benutzeravatar
DerKito
 
Beiträge: 1698
Registriert: 29.06.2017, 15:58
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Motronic Münz-Roulette

Beitragvon kobayashi » 26.11.2021, 10:50

Danke René , mach Dir diesbezüglich aber nicht zu viel Arbeit. Ist ja nicht wirklich wichtig, geht nur um Erlangung von Retro-Wissen. ;)
Merkur Magie Spielescout 2011


Wulff : Trianon, Regent 100, SuperJoker
BallyWulff : Winplay SL, Round Runner, Gloria SL
Löwen : Big Bang
Adp: SonnenDuo, Bahia, Taifun Quick, ShowDown, Impuls
Auf "Halde" :
NSM : Super70
Bergmann : Grand Bonus
Die Antiken : Astoria Supra, Wulff Duplomat
Projekt: Computereinbau in Rotomat Lord
Benutzeravatar
kobayashi
 
Beiträge: 4841
Registriert: 17.09.2010, 13:58
Wohnort: Berlin

Re: Motronic Münz-Roulette

Beitragvon Esteka » 26.11.2021, 11:17

kobayashi hat geschrieben:Ob es ein reines Zufallssystem war bezweifel ich. Zumindest schienen diese Geräte einen Schutz gegen die Rot/Schwarz Verdoppel-Strategie zu haben. Damit habe ich nur sehr hoch verloren damals. Und nicht sporadisch wie die Wahrscheinlichten ja vermuten lassen sondern immer bereits in einem sehr kurzen Ereignishorizont. Klar kann Zufall sein, glaube ich aber nicht. Wenn man bei einem Grundeinsatz von 50Pf und mit 8 Läufen=Verdoppelungen in bestimmt 50% der Spiele einen Totalverlust erleidet, scheint das keine normale Wahrscheinlichkeit zu sein oder ich hatte damals nur extrems Pech.

@Alex, eine Frage zu den Spielregeln und Deiner Spielweise damals:
Du setzt 50Pf auf Rot oder Schwarz und kriegst im Gewinnfall 1DM. Nächstes Spiel ist dann wieder 50Pf Einsatz.
Bei Verlust verdoppelst Du den Einsatz bis 4DM. Was setzt Du wenn 4DM verloren gehen im nächsten Spiel?
Was passiert bei 0 ?
Spieler sind Menschen, die dem Glück eine Chance geben. (Werner Mitsch)
Benutzeravatar
Esteka
 
Beiträge: 28102
Registriert: 08.12.2009, 20:16
Wohnort: Las Vegas

Re: Motronic Münz-Roulette

Beitragvon Muellmann » 26.11.2021, 14:17

F1 = Hopper leer
Muellmann
 
Beiträge: 149
Registriert: 23.06.2010, 01:33

Re: Motronic Münz-Roulette

Beitragvon kobayashi » 26.11.2021, 14:26

Esteka hat geschrieben:
kobayashi hat geschrieben:Ob es ein reines Zufallssystem war bezweifel ich. Zumindest schienen diese Geräte einen Schutz gegen die Rot/Schwarz Verdoppel-Strategie zu haben. Damit habe ich nur sehr hoch verloren damals. Und nicht sporadisch wie die Wahrscheinlichten ja vermuten lassen sondern immer bereits in einem sehr kurzen Ereignishorizont. Klar kann Zufall sein, glaube ich aber nicht. Wenn man bei einem Grundeinsatz von 50Pf und mit 8 Läufen=Verdoppelungen in bestimmt 50% der Spiele einen Totalverlust erleidet, scheint das keine normale Wahrscheinlichkeit zu sein oder ich hatte damals nur extrems Pech.

@Alex, eine Frage zu den Spielregeln und Deiner Spielweise damals:
Du setzt 50Pf auf Rot oder Schwarz und kriegst im Gewinnfall 1DM. Nächstes Spiel ist dann wieder 50Pf Einsatz.
Bei Verlust verdoppelst Du den Einsatz bis 4DM. Was setzt Du wenn 4DM verloren gehen im nächsten Spiel?
Was passiert bei 0 ?


Ganz einfach ist eine klassische Roulette Methode vom Tisch :

Bei jedem Verlust (egal ob falsche Farbe oder Null) wird verdoppelt, bei Gewinn auf Base-Bet zurückgefallen. Damit ist in jedem Spielblock der Gewinn eines Base-Bet garantiert, es sei denn die Verlust-Phase geht länger als MaxSpiele in meinem Fall 8. Dann ist der Verlust extrem.

0.5 - 1.00 - 2.00 - 4.00 - 8.00 - 16.00 - 32.00 - 64.00 [... MaxSpiele]

In diesem Fall war das damalige MaxBet der Geräte erreicht. Gäbe es kein MaxBet und man hätte unbegrenzte Mittel wäre das System narrensicher. Das große Risiko liegt im Erreichen des MaxBets bzw. Erschöpfen der Eigenmittel.

In meinem oben beschrieben Bericht trat das Ereignis der "8 Nieten Hintereinander" überproportional oft auf, was mich die Vermutung einer Steuerung gegen das System aufstellen ließ. Wie gesagt kann auch extremes Pech gewesen sein.
Zuletzt geändert von kobayashi am 26.11.2021, 14:41, insgesamt 1-mal geändert.
Merkur Magie Spielescout 2011


Wulff : Trianon, Regent 100, SuperJoker
BallyWulff : Winplay SL, Round Runner, Gloria SL
Löwen : Big Bang
Adp: SonnenDuo, Bahia, Taifun Quick, ShowDown, Impuls
Auf "Halde" :
NSM : Super70
Bergmann : Grand Bonus
Die Antiken : Astoria Supra, Wulff Duplomat
Projekt: Computereinbau in Rotomat Lord
Benutzeravatar
kobayashi
 
Beiträge: 4841
Registriert: 17.09.2010, 13:58
Wohnort: Berlin

Re: Motronic Münz-Roulette

Beitragvon Esteka » 26.11.2021, 14:40

Meine letzte Frage siehe oben: Was passiert bei 0?
Spieler sind Menschen, die dem Glück eine Chance geben. (Werner Mitsch)
Benutzeravatar
Esteka
 
Beiträge: 28102
Registriert: 08.12.2009, 20:16
Wohnort: Las Vegas

Nächste

Zurück zu Unterhaltungsgeräte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten)
Der Besucherrekord liegt bei 26 Besuchern, die am 03.02.2011, 12:23 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder



Login Form