Seite 1 von 1

Glücksspielparadies Bayern

BeitragVerfasst: 10.06.2021, 06:51
von slave
Gute Nachrichten für Aufsteller / Betreiber, die Ihre Hallen-Standorte im Freistaat Bayern haben:

https://www.nordbayern.de/region/nuernb ... 1.11133723

Re: Glücksspielparadies Bayern

BeitragVerfasst: 10.06.2021, 07:11
von Esteka
„ …Daddelbuden mit ihren typischen verdunkelten Scheiben..“ Wenn das Verdunkeln unerwünscht ist und das Stadtbild „verschandelt“, sollte die Politik einfach die gesetzliche Verpflichtung zum Verdunkeln abschaffen. Man kann doch Betrieben nicht ein Erscheinungsbild vorwerfen, das man ihnen selbst vorgeschrieben hat.

Re: Glücksspielparadies Bayern

BeitragVerfasst: 10.06.2021, 10:27
von Dr. Hannibal Lecter
Ich bin mir sicher, daß sich die Politik da schon noch was einfallen lässt.
Hinter den abgedunkelten Scheiben wäre ja auch Geldwäsche, Menschenhandel, Prostitution möglich. Das muß natürlich verhindert werden. Und die Spielsüchtigen sollen sich ja nicht in den dunkeln Ballerbuden verkriechen sondern auch was vom Tages- bzw. Sonnenlicht haben. Sogesehen sollte überlegt werden, ganz auf die Scheiben zu verzichten. :lol: :lol:
Public zocking wäre doch noch eine Marktlücke. Oder ein Zockerbus, der z.B. wie ein rollendes Kaufhaus, auch der Landbevölkerung, die mitunter an deutlich eingeschränkter Mobilität leidet, das Zocken näherbringt. Die haben doch sonst gar keine Gelegneheit ihr Geld los zu werden. Da könnte doch Abhilfe geschaffen werden. Nicht zuletzt auch im Hinblick auf die künftig steigenden Spritpreise. Kommt der Prophet nicht zum Berg, muß der Berg halt zum Propheten kommen. Erstaunlich, daß die Automatenhersteller, die doch an neuen Einnahmequellen interessiert sein müßten, dies noch nicht getestet bzw. in die Praxis umgesetzt haben.

Re: Glücksspielparadies Bayern

BeitragVerfasst: 10.06.2021, 10:29
von seku-games
Wenn ich gute Nachrichten für Aufsteller höre, kommt mir das große kotz…. TR5.2 und gut, ist wie „Feuer und Eis“.

Es sollten mal unsere Politiker zertifiziert werden….. Das wäre ein Kahlschlag….. Und schon sind wir wieder bei „Feuer und Eis“ . Das große „B“ steht für steigerungsfähige, politische Arbeit. Bonn, Berlin, Brüssel….. nichts ist unmöglich….

Nur gut das, in manchen Berufen nicht nach Fähigkeit bezahlt wird…. Aber selbst dann, wäre der Mindestlohn noch ein Geschenk des Himmels :roll: ;-)