Text Size

Gehäuse für Game Star I

Gehäuse für Game Star I

Beitragvon Esteka » 01.10.2011, 05:31

Unser User michifox hat mir eine riesengrosse Freude mit folgenden Fotos gemacht. Er hat das Spielpaket in eine Art Magic Games Gehäuse gepackt. Jetzt fehlt eigentlich nur noch eine Tastenansteuerung, Geldein- und auszahlung.

Danke, Michael!

k-CIMG2739.JPG


k-CIMG2743.JPG


k-CIMG2742.JPG


k-CIMG2741.JPG


k-CIMG2740.JPG


Michael schreibt, dass seine meistgespielten Spiele Pirat Ahoy, Wild´s Only und Tutti Frutti sind.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Esteka am 16.05.2018, 20:08, insgesamt 9-mal geändert.
Spieler sind Menschen, die dem Glück eine Chance geben. (Werner Mitsch)
Benutzeravatar
Esteka
 
Beiträge: 27108
Registriert: 08.12.2009, 19:16
Wohnort: Las Vegas

Re: Gehäuse für Game Star I

Beitragvon kobayashi » 01.10.2011, 08:38

Esteka hat geschrieben: Jetzt fehlt eigentlich nur noch eine Tastenansteuerung, Geldein- und auszahlung.



Sehr schön gemacht !!!! :hoch

An der Tastensteuerung bin ich bei meinem "Lord" gerade dran. 3 Tasten lassen sich recht gut mit einer Maus realisieren, wo man die 3 Standardtasten an den Microschaltern in der Maus abgreift und an die Gehäusetasen anschließt.

Professionieller wäre natürlich ein 5-8 Kanal I/O Board was aber wieder Kosten verursacht und eventuell Probleme bei der Software macht. Nicht für alle Programmiersprachen gibt es entsprechenen APIs.

Geldverwaltung wäre am einfachsten mit nur einer Münzsorte und einem USB Hopper zu realisieren. Hier hat mich der Preis und die unklare Programmierbarkeit abgehalten sowas zu probieren.

"Casinofeeling" könnte man natürlich mit einem recht billigen Bon-Drucker erzeugen und einfach Voucher ausdrucken. Das Wiedereinzahlen des Vouchers wäre schon deutlich komplexer da hier ein Barcodereader eingebaut werden müsste.

Soviele Ideen und leider so wenig Zeit.....
Zuletzt geändert von kobayashi am 16.05.2018, 20:08, insgesamt 9-mal geändert.
Merkur Magie Spielescout 2011


Wulff : Trianon, Regent 100, SuperJoker
BallyWulff : Winplay SL, Round Runner, Gloria SL
Löwen : Big Bang
Adp: SonnenDuo, Bahia, Taifun Quick, ShowDown, Impuls
Auf "Halde" :
NSM : Super70
Bergmann : Grand Bonus
Die Antiken : Astoria Supra, Wulff Duplomat
Projekt: Computereinbau in Rotomat Lord
Benutzeravatar
kobayashi
 
Beiträge: 4628
Registriert: 17.09.2010, 12:58
Wohnort: Berlin

Re: Gehäuse für Game Star I

Beitragvon Esteka » 01.10.2011, 21:40

Habe von Michael eine Mail bekommen, weil ich schrieb, es fehlt nur noch Geldeinwurf und Tastensteuerung. Ist nämlich längst drin!!! Auszug aus seiner Mail:

Eine Tastenansteuerung ist aber doch da, Alle Tasten die benötigt werden sind vorhanden und beschriftet, mit dem Joystick im oberen Teil lassen sich die Spiele auswählen.
Das Gerät wird mit Token bemünzt, pro Toke zählt das Gerät 2 Euro auf, nur Auszahlung gibts keine.


Ich hoffe, ich kann mir die Kiste irgendwann mal ansehen! Er hat insgesamt 37 selbst umgebaute Geräte, z.B. diesen hier:

SM.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Esteka am 16.05.2018, 20:08, insgesamt 9-mal geändert.
Spieler sind Menschen, die dem Glück eine Chance geben. (Werner Mitsch)
Benutzeravatar
Esteka
 
Beiträge: 27108
Registriert: 08.12.2009, 19:16
Wohnort: Las Vegas

Re: Gehäuse für Game Star I

Beitragvon clubbing_man » 02.10.2011, 02:31

Jupp coole Sache und am Montag bin ich bei ihm, es geht um die Umsetzung vom Bjr auch in so ein Gehäuse und Ansteuerung. bin mal gespannt was er so alles da hat.
Zuletzt geändert von clubbing_man am 16.05.2018, 20:08, insgesamt 9-mal geändert.
Benutzeravatar
clubbing_man
 
Beiträge: 834
Registriert: 10.12.2009, 21:39
Wohnort: Troisdorf

Re: Gehäuse für Game Star I

Beitragvon muenzspielfreund » 02.10.2011, 10:20

Mal ganz blöd gefragt:

Könnte man da nicht eine alte Tastatur öffnen und dann die entsprechenden Tasten-Kontakte Strippen anlöten, welche dann wieder zu den Tasten bzw. zu den Münzkontakten führen? So wäre Einwurf (bei Nutzung eines (umgebauten) MMP) und Tastenabfrage doch schon einmal kein Problem mehr.
Zuletzt geändert von muenzspielfreund am 16.05.2018, 20:08, insgesamt 9-mal geändert.
„Du siehs‘ irg‘ndwie auch alle sechs Monate anders aus...“ (Ali S., Köln, 30.11.2019)
Benutzeravatar
muenzspielfreund
 
Beiträge: 35654
Registriert: 10.12.2009, 21:31
Wohnort: Nörvenich

Re: Gehäuse für Game Star I

Beitragvon Esteka » 02.10.2011, 10:43

ich darf aus der Mail von Michael zitieren, die er mir heute auf die gleiche Frage von mir schickte:

Um mit Tasten zu steuern braucht man nur ne alte ausgelutschte dreckige Tastatur, baut daraus die kleine Steuerplatine aus, dann muß man die benötigten Tasten einfach ausmessen welche Kontakte man braucht und dann wird mit dem Lötkolben gebraten. Paar Kabel ziehen und fertig. Für den Münzeinwurf nimmt man einfach einen alten parallelen Münzprüfer, programmiert sich die Token drauf und gibt das MP-Signal über ein Photomosrelais an die Tastaturplatine ab, fertig und schon wird gezockt. Zum MP Sperren benutze ich einen Attiny13, die sind Klasse.
Zuletzt geändert von Esteka am 16.05.2018, 20:08, insgesamt 9-mal geändert.
Spieler sind Menschen, die dem Glück eine Chance geben. (Werner Mitsch)
Benutzeravatar
Esteka
 
Beiträge: 27108
Registriert: 08.12.2009, 19:16
Wohnort: Las Vegas

Re: Gehäuse für Game Star I

Beitragvon Realkojack » 02.10.2011, 16:57

Hut ab vor so viel Bastelleidenschaft. :hoch
Ich weiß nur nicht, wieso ich eine Computersimulation eines echten Geldspielers in ein echtes Gehäuse bauen sollte. Da kann ich doch besser gleich die Originalkiste nehmen. ::105::
Zuletzt geändert von Realkojack am 16.05.2018, 20:08, insgesamt 9-mal geändert.
Realkojack
Benutzeravatar
Realkojack
 
Beiträge: 9520
Registriert: 10.12.2009, 21:57

Re: Gehäuse für Game Star I

Beitragvon muenzspielfreund » 02.10.2011, 17:11

Aber da kannst Du eben nicht Pirate Ahoi, Dragon oder Slide & Win spielen ;-) ...

Und einen Magie oder Novoline mieten als Privatperson kannst Du auch nicht. Geschweige denn kaufen, höchstens ein Gerät mit Kaufpaket, und dann wahrscheinlich auch nur von einem Aufsteller, der Großhandel wird wohl eher nicht an Privatpersonen verkaufen. Und bei den Kaufpaketen - wenn Du Dir denn so ein Gerät zulegst - ist auch immer nur eine begrenzte Anzahl von Spielen enthalten, da es sich dabei in erster Linie um Gastro-Pakete handelt...
Zuletzt geändert von muenzspielfreund am 16.05.2018, 20:08, insgesamt 9-mal geändert.
„Du siehs‘ irg‘ndwie auch alle sechs Monate anders aus...“ (Ali S., Köln, 30.11.2019)
Benutzeravatar
muenzspielfreund
 
Beiträge: 35654
Registriert: 10.12.2009, 21:31
Wohnort: Nörvenich

Re: Gehäuse für Game Star I

Beitragvon Realkojack » 02.10.2011, 17:45

muenzspielfreund hat geschrieben:Aber da kannst Du eben nicht Pirate Ahoi, Dragon oder Slide & Win spielen ;-) ...

Ich sprach von der Simulation eines echten Geldspielers und wollte mich damit auf den Super Multi, der in dem Bild zu sehen ist, beziehen. Da war ich wohl nicht ganz präzise. :???:

Was soll ich zu Hause mit einem Gerät, welches mir im Gewinnfall hunderte € in 2€-Stücken ausspuckt?
Zuletzt geändert von Realkojack am 16.05.2018, 20:08, insgesamt 9-mal geändert.
Realkojack
Benutzeravatar
Realkojack
 
Beiträge: 9520
Registriert: 10.12.2009, 21:57

Re: Gehäuse für Game Star I

Beitragvon michifox » 04.10.2011, 00:45

Hi,

natürlich kann man sich den Supermulti zulegen, aber dieses Gerät beinhaltet bisher 12 Geräte, installiert ist die Software von Groschengrab deluxe. Das hier spart viel Platz und es kommen regelmäßig neue
Spielautomaten als Softwareupdate hinzu.
Deshalb finde ich das Gerät ganz toll.

Gruß
Zuletzt geändert von michifox am 16.05.2018, 20:08, insgesamt 9-mal geändert.
michifox
 
Beiträge: 942
Registriert: 24.08.2011, 04:40
Wohnort: Koblenz

Re: Gehäuse für Game Star I

Beitragvon Realkojack » 04.10.2011, 17:40

Ach so, ich dachte, es wäre nur die eine Simulation. :lol:
So ist das natürlich was ganz anderes. :cool:
Zuletzt geändert von Realkojack am 16.05.2018, 20:08, insgesamt 9-mal geändert.
Realkojack
Benutzeravatar
Realkojack
 
Beiträge: 9520
Registriert: 10.12.2009, 21:57

Re: Gehäuse für Game Star I

Beitragvon kobayashi » 05.10.2011, 15:06

Für die Hardwarebastler unter uns habe ich hier mal was zum Thema Münzausgabe gefunden.

Die Platine läßt sich zur Hoppersteuerung verwenden und ist von verschiednenen Porogrammiersprachen ansprechbar, wie z.B. auch Delphi.

http://www.casino-software.de/shop/Hardware/Platinen/HOPPER-Interface?source=2&refertype=1&referid=4

Ist leider für Hobbybasteleien mit 70 Euro nicht ganz billig. Zusammen mit einem gebrauchten Hopper liegt man dann so bei 100 Euro für die Münzausgabe, die dann aber von PC basierten Softwareautomaten steuerbar wäre.
Zuletzt geändert von kobayashi am 16.05.2018, 20:08, insgesamt 9-mal geändert.
Merkur Magie Spielescout 2011


Wulff : Trianon, Regent 100, SuperJoker
BallyWulff : Winplay SL, Round Runner, Gloria SL
Löwen : Big Bang
Adp: SonnenDuo, Bahia, Taifun Quick, ShowDown, Impuls
Auf "Halde" :
NSM : Super70
Bergmann : Grand Bonus
Die Antiken : Astoria Supra, Wulff Duplomat
Projekt: Computereinbau in Rotomat Lord
Benutzeravatar
kobayashi
 
Beiträge: 4628
Registriert: 17.09.2010, 12:58
Wohnort: Berlin

Re: Gehäuse für Game Star I

Beitragvon michifox » 06.10.2011, 22:57

Hi,

das läßt sich mit einem Attiny 13 viel günstiger machen, man bräuchte nur vom Programm einen Ausgang der den Pegel wechselt wenn genug Geld
zum auswerfen einer münze auf dem Speicher ist und eine Taste für 2 Euro
Abzug, das würde ausreichen und kostet ca. 1 Euro. Einen alten Hopper,
am einfachsten ist ein alter Azkoyen von Gauselmann Tokengeräten hat man ja meistens noch in der Ecke rumliegen, ansonsten bekommt man den bei Ebay schon oft für 1 Euro, das teuerste ist meist das Porto.

mfg
michifox
Zuletzt geändert von michifox am 16.05.2018, 20:08, insgesamt 9-mal geändert.
michifox
 
Beiträge: 942
Registriert: 24.08.2011, 04:40
Wohnort: Koblenz

Re: Gehäuse für Game Star I

Beitragvon Esteka » 07.10.2011, 07:34

Was müsste ich dafür programmieren?
Zuletzt geändert von Esteka am 16.05.2018, 20:08, insgesamt 9-mal geändert.
Spieler sind Menschen, die dem Glück eine Chance geben. (Werner Mitsch)
Benutzeravatar
Esteka
 
Beiträge: 27108
Registriert: 08.12.2009, 19:16
Wohnort: Las Vegas

Re: Gehäuse für Game Star I

Beitragvon kobayashi » 07.10.2011, 08:34

michifox hat geschrieben:Hi,

das läßt sich mit einem Attiny 13 viel günstiger machen, man bräuchte nur vom Programm einen Ausgang der den Pegel wechselt wenn genug Geld
zum auswerfen einer münze auf dem Speicher ist und eine Taste für 2 Euro
Abzug, das würde ausreichen und kostet ca. 1 Euro. Einen alten Hopper,
am einfachsten ist ein alter Azkoyen von Gauselmann Tokengeräten hat man ja meistens noch in der Ecke rumliegen, ansonsten bekommt man den bei Ebay schon oft für 1 Euro, das teuerste ist meist das Porto.

mfg
michifox



Das ist interessant, aber mit 1 Euro meinst du sicher nur den Chip selber, oder ? Steckerleisten, Platine und ein paar Nebenbauteile, würden schon benötigt. Auch müsste ja noch ein Leistungsteil per Transistor und/oder Relais realisiert werden, da der Chip selber sicher keine 24V/3A schalten kann, die die Azkoyen Hopper brauchen. Geschätzt würde ich sagen, dass man auch mindestens 20 Euro an Bauteilen investieren müsste.

Hast Du schon Erfahrungen mit dem Chip oder fertige Schaltungen ? - Nur mit dem Datenblatt reichen meine spärlichen Erfahrungen in der Schaltungsentwicklung noch nicht ganz aus.

Die entscheidene Bestandteil für unseren Zweck scheint ja der 10-Bit A/D-Wandler zu sein.

http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/doc2535.pdf

Für rund 20-30 Euro gibt es für den PC aber auch schon I/O Relais Karten, ist die Frage ob das dann nicht mit weniger Aufwand verbunden ist.
Zuletzt geändert von kobayashi am 16.05.2018, 20:08, insgesamt 9-mal geändert.
Merkur Magie Spielescout 2011


Wulff : Trianon, Regent 100, SuperJoker
BallyWulff : Winplay SL, Round Runner, Gloria SL
Löwen : Big Bang
Adp: SonnenDuo, Bahia, Taifun Quick, ShowDown, Impuls
Auf "Halde" :
NSM : Super70
Bergmann : Grand Bonus
Die Antiken : Astoria Supra, Wulff Duplomat
Projekt: Computereinbau in Rotomat Lord
Benutzeravatar
kobayashi
 
Beiträge: 4628
Registriert: 17.09.2010, 12:58
Wohnort: Berlin

Nächste

Zurück zu Game Star

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten)
Der Besucherrekord liegt bei 26 Besuchern, die am 03.02.2011, 11:23 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder



Login Form