Seite 1 von 1

Daddelkiste Duomatic 100 Sonderspiele

BeitragVerfasst: 20.12.2017, 06:10
von buddi
Moin Moin,

Heute Nacht Online die 100 Serie gedrückt :D ::134::

Re: Daddelkiste Duomatic 100 Sonderspiele

BeitragVerfasst: 20.12.2017, 14:36
von Weisbender
Cool, wo kann man das denn spielen?

Re: Daddelkiste Duomatic 100 Sonderspiele

BeitragVerfasst: 20.12.2017, 18:02
von Duomatic
::318::

Hi,

spielen kannst du es hier:
http://daddelkiste.bplaced.net/

und herunterladen hier:
https://github.com/RainerWessOS/Daddelkiste

Ist Open Source / Freeware

MfG
Rainer

Re: Daddelkiste Duomatic 100 Sonderspiele

BeitragVerfasst: 23.12.2017, 02:15
von buddi
Danke Duomatic
Ja genau das war das Teil.Ich hab mir so süchtig wie ich war für mein PC ein Disc der sich aber Floppy nennt gekauft 9€ glaube ich,Mega Teil und macht echt süchtig.

Re: Daddelkiste Duomatic 100 Sonderspiele

BeitragVerfasst: 23.12.2017, 10:36
von Esteka
Die alte Frage, die wir in Zusammenhang mit echten Geldspielern oft diskutiert haben:

Wie macht ein Spiel süchtig?

Re: Daddelkiste Duomatic 100 Sonderspiele

BeitragVerfasst: 23.12.2017, 10:59
von privataufsteller
Esteka hat geschrieben:Die alte Frage, die wir in Zusammenhang mit echten Geldspielern oft diskutiert haben:

Wie macht ein Spiel süchtig?

Ich hol nur kurz Popcorn, dann kann's los gehen!

Re: Daddelkiste Duomatic 100 Sonderspiele

BeitragVerfasst: 23.12.2017, 12:03
von Realkojack
privataufsteller hat geschrieben:
Esteka hat geschrieben:Die alte Frage, die wir in Zusammenhang mit echten Geldspielern oft diskutiert haben:

Wie macht ein Spiel süchtig?

Ich hol nur kurz Popcorn, dann kann's los gehen!


Samstag Morgen um 10 Uhr mampfst Du schon Popcorn? :razz:

Re: Daddelkiste Duomatic 100 Sonderspiele

BeitragVerfasst: 23.12.2017, 12:19
von Esteka
:lol:

Re: Daddelkiste Duomatic 100 Sonderspiele

BeitragVerfasst: 23.12.2017, 15:29
von Duomatic
Reine Glücksspiele sind eigentlich recht uninteressant, gutes Beispiel: "Mensch ärgere dich nicht" - total öde. Während Spiele bei dehnen es auf Können ankommt, und man überdurchschnittlich gut ist, schon sehr additiv sein können. Das ist bei mir beim Billard so, sogar bei einer gut gemachten Handy-App. Bei mir ist PoolCity zu deutsch:Billardstadt gerade der Renner. Bezieht sich aber nicht nur auf Spiele: Wenn man irgendwo drin gut ist gibts einem Selbstbestätigung und macht Spaß. Neim Programmieren gehts bei mir langsam auch in die Richtung. ;-)

In Spielhallen war ich zuletzt da gabs da noch D-Mark und Billardtische. Mit Daddelkiste wollte ich mich nur mit JavaScript vetrauter machen. Space Invader, Pac-Man und Tetris-Clone gibts ja nun wirklich schon genug. Natürlich ist ein proffesionelles Programm deutlich ausgefeilter und optisch ansprechender.

Re: Daddelkiste Duomatic 100 Sonderspiele

BeitragVerfasst: 23.12.2017, 16:19
von muenzspielfreund
Reine Glücksspiele sind eigentlich recht uninteressant, gutes Beispiel: "Mensch ärgere dich nicht" - total öde.
Das kommt darauf an... Wenn ich mit den Mitspielern vereinbare, dass am Ende der Gewinner, also derjenige, der als erstes alle seiner vier Figuren im Häuschen hat, für jede Figur, die es nicht bis ins Häuschen geschafft hat, 20 EUR von dem Mitspieler bekommt, dem sie gehört, dann wird auch Mensch Ärgere Dich nicht zu einem wirklich richtig genialen Nervenkitzel...

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Re: Daddelkiste Duomatic 100 Sonderspiele

BeitragVerfasst: 23.12.2017, 16:58
von Esteka
buddi hat geschrieben:Mega Teil und macht echt süchtig.

Dann frage ich den Autor direkt:
buddi, wie macht Dich das Spiel süchtig? Wie wirkt sich Deine Sucht aus? Spielst Du zu viel? Vernachlässigt Du Deine Familie? Ruiniert Du dich? Zitierst Du wenn Du zu lange nicht spielst? Hast Du professionelle Hilfe in Anspruch genommen oder besuchst Du eine Selbsthilfeeinrichtung? Meinst Du, dass der Staat eingreifen muss um Dich vor Dur selbst zu schützen? Durch Verbot des Spiels zum Beispiel?

Re: Daddelkiste Duomatic 100 Sonderspiele

BeitragVerfasst: 25.12.2017, 07:18
von Duomatic
Reine Glücksspiele sind eigentlich recht uninteressant, gutes Beispiel: "Mensch ärgere dich nicht" - total öde. Während Spiele bei dehnen es auf Können ankommt, und man überdurchschnittlich gut ist, schon sehr additiv sein können. Das ist bei mir beim Billard so, sogar bei einer gut gemachten Handy-App. Bei mir ist PoolCity zu deutsch:Billardstadt gerade der Renner. Bezieht sich aber nicht nur auf Spiele: Wenn man irgendwo drin gut ist gibts einem Selbstbestätigung und macht Spaß. Neim Programmieren gehts bei mir langsam auch in die Richtung. ;-)

In Spielhallen war ich zuletzt da gabs da noch D-Mark und Billardtische. Mit Daddelkiste wollte ich mich nur mit JavaScript vetrauter machen. Space Invader, Pac-Man und Tetris-Clone gibts ja nun wirklich schon genug. Beim Spiele programmieren lernt man. deutlich mehr, als würde man nur ein kleines Script schreiben welches beispielsweise Formulareingaben überprüft. Und das Testen soll natürlich auch Spaß machen. Derzeit programmiere ich an einerJukebox, da wählt man Titel für die Playliste und wenn keineTitel augewählt wurden spiielt sie im Random-Mode. Bin ein großer Fan der alten Amy I und J Jukeboxen, die sind einfach stylisch und total 60iger, bei mir passen die genau zur Musik.Gibts hier im Forum auch Mitglieder mit Musikboxen?

Re: Daddelkiste Duomatic 100 Sonderspiele

BeitragVerfasst: 25.12.2017, 11:00
von Realkojack
Jepp *meld*
Bin stolzer Besitzer einer Rock Ola 445. :)