Text Size

Twinpot Platine zum freien Spielen gesucht

Twinpot Platine zum freien Spielen gesucht

Beitragvon Olli12 » 09.06.2019, 13:42

Hallo zusammen. Nach urlanger Zeit habe ich meinen Twinpot aus dem Keller geholt und abgestaubt.
Voller Vorfreude ans Netz gebracht.
Er leuchtet, aber startet nicht. (Keine Anzeige im Guthabenbereich und kein Sound)

Ein kurzer Blick ins Innere und mir fiel auf, dass die kleine Platine mit dem Taster fehlt, womit man diesen bespielen konnte.

Hat jemand so eine kleine Platine für mich? Würde mich sehr darüber freuen.
Olli12
 
Beiträge: 11
Registriert: 09.06.2019, 13:03

Re: Twinpot Platine zum freien Spielen gesucht

Beitragvon michifox » 09.06.2019, 14:07

So wird dir wohl keiner helfen können, normal laufen die Geräte ohne
"kleine Platine mit dem Taster". Oder meinst du eine Servicetastatur?
michifox
 
Beiträge: 929
Registriert: 24.08.2011, 04:40
Wohnort: Koblenz

Re: Twinpot Platine zum freien Spielen gesucht

Beitragvon Olli12 » 09.06.2019, 14:30

Danke für die schnelle Antwort.

Ich bin nicht so der Techniker, aber ich kann mich an eine Platine erinnern. Ob das eine Servicegeschichte war?

Eine Tastatur war es nicht. Es diente wohl zum unbegrenzten Spielen. Diente vermutlich, um die eigentlich offizielle Elektronik zu umgehen.

Aber vielleicht wäre eine Servicetastatur hilfreich!?

Wie gesagt, ohne das Teil startet das Gerät nicht so wie gewohnt.
Olli12
 
Beiträge: 11
Registriert: 09.06.2019, 13:03

Re: Twinpot Platine zum freien Spielen gesucht

Beitragvon Olli12 » 09.06.2019, 14:55

Es gibt zwei Einsteckmöglichkeiten. Tastatur und Auswertung.
Ich meine, dass die kl. Platine in Auswertung steckte, bin mir aber nach so einer langen Zeit nicht mehr sicher.
Olli12
 
Beiträge: 11
Registriert: 09.06.2019, 13:03

Re: Twinpot Platine zum freien Spielen gesucht

Beitragvon muenzspielfreund » 09.06.2019, 15:07

Die Platine simulierte nur den Datensusdruck, was benötigt wird, wenn das Gerät dieses entsprechend durch eine Meldung „E60“ in einem der oberen beiden Displays verlangt, bevor wieder weiter gespielt werden kann. Wenn aber nach dem Einschalten außer dem Aufleuchten der Allgemeinbeleuchtung nichts weiter passiert (kein Scheibentestlauf, keine Bestätigung des erfolgreichen Testlaufes und der Einschaltroutine mittels kurzer Tonfolge aus dem Lautsprecher, Displays dunkel, etc.), dann hat das Gerät einen Defekt. Da nützt Dir die kleine Platine („Rücksteller“) leider erst einmal gar nichts.
Mein jüngster Neuzugang: Nova Tai Pan Money (in Aufarbeitung, Gerätevorstellung und Fotos folgen).
Benutzeravatar
muenzspielfreund
 
Beiträge: 35254
Registriert: 10.12.2009, 21:31
Wohnort: Nörvenich

Re: Twinpot Platine zum freien Spielen gesucht

Beitragvon Olli12 » 09.06.2019, 15:14

Super Danke!

Vielleicht hat jemand noch eine

Steuereinheit 95 III (116756/126)
und eine
Versorgungseinheit 95 III (206828A/125)

für mich?
Olli12
 
Beiträge: 11
Registriert: 09.06.2019, 13:03

Re: Twinpot Platine zum freien Spielen gesucht

Beitragvon Olli12 » 09.06.2019, 15:19

Ups...

Bei der Steuereinheit fehlt ein E

also 95e III
Olli12
 
Beiträge: 11
Registriert: 09.06.2019, 13:03

Re: Twinpot Platine zum freien Spielen gesucht

Beitragvon Realkojack » 09.06.2019, 22:17

Mal langsam Kollege,
wir sind ja hier kein Kindergarten-Sammelbecken. :)
Hier sind Leute ansässig, die auf verschiedene Art seit längerem miteinander vertraut sind. Wir helfen uns entsprechend gerne aus.
Sehr, sehr gerne helfen wir auch Neuankömmlingen hier auf Goldserie weiter.
Bevor wild rumspekuliert wird und irgendwelche Platinen herum geschickt werden, darfst Du uns gerne ein paar mehr Details gönnen. :cool:
Also, in Anlehnung an muenzspielfreund: gibt es Fehlermeldungen in den Anzeigen?
Viele Grüße, Ralf

Jukebox: Rock Ola 445 (1971)
Geldspielautomaten:
Stella: Grand Hand (1994) - NSM-Löwen: Rotamint Cash Time (1990)
adp: Merkur Universum (1979) -
Bergmann: Golden Stars 10-20 (1970)
Rotomat: Krone (1967); Krone Garant (1967); Super Krone (1968); Monarch (1971); Super 100 (1978)
Benutzeravatar
Realkojack
 
Beiträge: 9449
Registriert: 10.12.2009, 21:57
Wohnort: Herne

Re: Twinpot Platine zum freien Spielen gesucht

Beitragvon Olli12 » 10.06.2019, 18:42

Sorry, wenn ich mich nicht so gut auskenne und vielleicht auch für Euch "komische Angaben" gemacht habe. Habe mich hier schon ein bisschen umgeschaut. Es ist toll zu lesen, was es hier für Experten gibt, die sich toll auskennen.

Ich versuche es nochmal neu:

Der Twinpot gehörte meinem Schwiegervater. Als ich meine Frau vor über 20 Jahren kennenlernte, spielten wir oft zusammen mit dem Twinpot.
Dann landete der Twinpot irgendwann im Keller.
Nach dem Tod des Schwiegervaters holten wir den Twinpot ab, hatten aber nicht sofort den richtigen Platz für ihn.

Jetzt bin ich mittlerweile Papa und habe 2 Töchter, denen ich nun den Twinpot vorstellen wollte.

Als er ans Netz kam:

- 3 Lampen leuchten vorne (keine Testlauf der Walzen, keine Musik, die Displays oben dunkel)

Ich konnte mich an die kl. Platine mit dem Taster erinnern - DER RÜCKSTELLER!
Der fehlt mir tatsächlich auch.

Alles wie es Muenzspielfreund beschrieben hat.

Wenn man ins Gerät schaut, leuchtet keine rote LED der Steuereinheit.

Mir ist aber mittlerweile aufgefallen, dass ein leerer Steckplatz oben rechts in der Versorgungseinheit vorhanden ist. In einem kleinen Tütchen, in dem sich Reservebirnchen befinden, habe ich einen Stecker gefunden. An dem Stecker ist eine Brücke und 2 Widerstände (in Reihe) verlötet. Die Widerstände sind beschädigt.

Nun hatte ich die Idee, wenn ich schon mal ein Foto von einer funktionierenden Versorgungseinheit sehen würde, könnte ich schauen, ob der leere Steckplatz normal, oder ob so ein Stecker fehlt.

Ich habe hier im Forum bereits gelesen, dass hier Einheiten wieder repariert werden und nicht einfach ausgetauscht werden. Sehr sympatisch und richtig klasse. Mir fehlt die Kenntnis, wie man die Platine durchmisst, leider.

Die Bezeichnungen der Einheiten habe ich oben bereits benannt.

Ich kann leider keine Fotos hochladen oder einfügen, sonst hätte ich das getan.

Leider kann ich den Schwiegervater nicht mehr fragen, ob der Twinpot einen Defekt hatte.

Ich hoffe, dass mein Problem nun näher eingegrenzt werden konnte.
Ich kann mich von dem Twinpot nur nicht trennen, möchte ihn wieder laufend haben.
Olli12
 
Beiträge: 11
Registriert: 09.06.2019, 13:03

Re: Twinpot Platine zum freien Spielen gesucht

Beitragvon muenzspielfreund » 10.06.2019, 19:33

Ich kann mal ein Foto der im Gerät befindlichen Steuereinheit meiner Rotamint Take 7 posten, wenn ich wieder einmal in unseren Hobbykeller fahre. Ich denke, dass ich Mittwoch nach der Arbeit wieder dort hin fahren werde.
Mein jüngster Neuzugang: Nova Tai Pan Money (in Aufarbeitung, Gerätevorstellung und Fotos folgen).
Benutzeravatar
muenzspielfreund
 
Beiträge: 35254
Registriert: 10.12.2009, 21:31
Wohnort: Nörvenich

Re: Twinpot Platine zum freien Spielen gesucht

Beitragvon slave » 10.06.2019, 19:45

Die Starplay Twinpot hat noch nie einen E60 Rücksteller benötigt, da sie noch nicht von der Zwangsauslesung betroffen ist bzw. war.
Benutzeravatar
slave
 
Beiträge: 2763
Registriert: 07.11.2017, 10:40
Wohnort: Nürnberg

Re: Twinpot Platine zum freien Spielen gesucht

Beitragvon Olli12 » 10.06.2019, 19:59

Bezgl. des Rückstellers: Ich kann mich erinnern, dass irgendwann ein Fehler angezeigt wurde und man diesen mit der besagten Platine und dem Taster löschen konnte. Wenn das die Funktion des Rückstellers beschreibt, dann war es der Rücksteller ;)
Olli12
 
Beiträge: 11
Registriert: 09.06.2019, 13:03

Re: Twinpot Platine zum freien Spielen gesucht

Beitragvon slave » 10.06.2019, 20:03

Da ich in meinem Gerätepark eine funktionsfähige Twinpot habe ist hier nun ein Foto der Versorgungseinheit:

_20190610_205924.JPG


Der Steckplatz oben rechts bleibt also frei !
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
slave
 
Beiträge: 2763
Registriert: 07.11.2017, 10:40
Wohnort: Nürnberg

Re: Twinpot Platine zum freien Spielen gesucht

Beitragvon Olli12 » 10.06.2019, 20:06

Zu sehr will ich mich aber nicht aus dem Fenster lehnen. Wir hatten damals noch ein anderes Spielgerät, von dem ich keine Daten habe. Dieser war mintgrün.
Meine Frau kann sich an den Rücksteller auch erinnern. Aber nicht mehr, ob es beim Twinpot war. Also kann es sein, dass wir den dort nicht brauchten. Wäre ja schön. ;)
Olli12
 
Beiträge: 11
Registriert: 09.06.2019, 13:03

Re: Twinpot Platine zum freien Spielen gesucht

Beitragvon Olli12 » 10.06.2019, 20:21

Über ST1C steckt nichts? Über der Spule?

Wenn dem so ist, weiß ich auch nicht.

Vielleicht muss sich das doch jemand anschauen, der dem Gerät wieder Leben einhauchen kann. Scheint ja dann doch ein Fehler an einem Bauteil zu sein.

Vielleicht kennt ja hier jemand einen Fachmann in meiner näheren Umgebung, der so etwas kann und bereit ist, mir bei der Fehlersuche zu helfen!? Ich wohne in Hagen und kann es selbst leider nicht.

Ich bin schon mal vorab sehr dankbar für das Bild und auch über Eure Geduld mit mir.
Olli12
 
Beiträge: 11
Registriert: 09.06.2019, 13:03

Nächste

Zurück zu Sonstige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten Minute)
Der Besucherrekord liegt bei 26 Besuchern, die am 03.02.2011, 11:23 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder



Login Form