Seite 2 von 2

Re: Wiederbelebung Amstrad / Schneider CPC 6128

BeitragVerfasst: 25.09.2019, 14:49
von Theseus
https://www.edv-dompteur.de/forum/index ... readID=110

Hier hatte ich noch einen kleinen Ratgeber gefunden, welcher,wie immer, natürlich auch wieder umstritten sein kann.

Re: Wiederbelebung Amstrad / Schneider CPC 6128

BeitragVerfasst: 27.09.2019, 20:12
von djtoby
Hallo zusammen,
Die DRAMs sind da, es sind aber etwas andere als bestellt wurden, oder handelt es sich hierbei um einen Vergleichstyp?
Geliefert: TMS4164-15ML, bestellt: KM4164B-15.
Bin etwas ratlos, weil ich doch nicht so tief in der Materie drin bin...
Man müsste die Datenblätter vergleichen?!?
Gruß & Danke für Tipps
Toby

Re: Wiederbelebung Amstrad / Schneider CPC 6128

BeitragVerfasst: 27.09.2019, 20:44
von pitbread
Schätze mal, das ist wie bei EPROMs. TMS steht für Texas Instruments. KM ist ein anderer Hersteller. 4164 ist der Typ. B ist wahrscheinlich ein Upgrade. Die Endung -15 oder -15ML ist wie bei EPROMs sicher auch nicht weiter wichtig. Ich denke, den RAM kannst du ruhig nehmen - aber keine Garantie. ;-)

Re: Wiederbelebung Amstrad / Schneider CPC 6128

BeitragVerfasst: 29.09.2019, 12:13
von Sternvogel
Ich schätze auch, dass der gelieferte Chip ein Ersatztyp ist, der das Original ersetzen kann. Das Original ist von der Firma Samsung.

Hier sind die Datenblätter von beiden Chips. Die kannst du vergleichen, wenn du ganz sicher gehen willst:

KM4164B-15 Datasheet

TMS4164-15NL

Beim zweiten Link musst du noch auf den Link für den Datasheet klicken, dann öffnet sich die PDF. Eine Variante mit ML am Ende scheint es aber gar nicht zu geben, ich habe jedenfalls nur diese NL-Version gefunden.

Re: Wiederbelebung Amstrad / Schneider CPC 6128

BeitragVerfasst: 29.09.2019, 13:19
von djtoby
NL ist natürlich richtig...!
Nun sind alle gesockelt und eingebaut...
...Fehler weiterhin vorhanden, Rechner fährt nicht hoch bzw. geht nicht ins Basic...Mist...
Der Verkäufer der RAMs ist auch sehr hilfsbereit und hat mir weitere Tipps zur Fehlereingrenzung gegeben (Zitat):
Hallo,
Links oben sind die ROMs: 16 und 32kB
Rechts unten ist ein Gate Array - also ein Custom Logik-IC - so wie im C64 die PLA.
Ist natürlich alles etwas Glücksache so auf Verdacht zu tauschen.
Ich messe immer erst mal die Spannungen, dann prüfe ich an der CPU das Reset Signal beim Einschalten.
Anschließend messe ich alle Daten und Adressleitungen, ob sie saubere Rechtecksignale haben.
Manchmal zieht ein defektes ROM eine Datenleitung auf Low oder High uns stört damit alles.
Auch eine Interrupt Leitung kann z. Bsp. Durch einen defekten IO-Baustein ständig LOW sein…
Es kann auch mal einfach nur ein 7404 oder 7406 oder ein Buffer 74244/245 defekt sein. (Zitat Ende)
Da werde ich wohl erst mal die Spannungen überprüfen bevor ich weitere Bauteile organisiere zum Austausch...
Gruß Toby

Re: Wiederbelebung Amstrad / Schneider CPC 6128

BeitragVerfasst: 29.09.2019, 20:51
von Sternvogel
Dann wünsche ich dir viel Erfolg, dass du den Fehler noch findest. Das ist bei dieser alten Computertechnik wahrlich nicht immer einfach.

Ich hatte heute bei einem Reparaturversuch eines Automaten auch kein Glück, fast drei Stunden Arbeit ohne Erfolg. Manchmal ist es so, dass einfach nichts klappen will. :roll:

Re: Wiederbelebung Amstrad / Schneider CPC 6128

BeitragVerfasst: 29.09.2019, 23:34
von pitbread
Sternvogel hat geschrieben:Ich hatte heute bei einem Reparaturversuch eines Automaten auch kein Glück, fast drei Stunden Arbeit ohne Erfolg. Manchmal ist es so, dass einfach nichts klappen will. :roll:

Ja, dieses Schicksal teilen die Automatenschrauber unter uns wohl leider des Öfteren :( (von den unfehlbaren Ausnahmen natürlich abgesehen ;-) ).

Re: Wiederbelebung Amstrad / Schneider CPC 6128

BeitragVerfasst: 30.09.2019, 00:31
von Sternvogel
Ja, da hast du vollkommen Recht. Damit muss man wohl leben bei diesem Hobby.

Bei mir ist eigentlich "nur" ein Kontaktproblem, das einfach nicht zu finden ist. Aber gerade solche Probleme können sich wahnsinnig gut verstecken. Das ist manchmal schlimmer als technische Defekte. Bei denen weiß man wenigstens, wo man danach suchen muss.