Text Size

Reinigungsanleitung NSM Zählwerke von 1975 bis 1979

Eröffnet hier neue Themen und schlagt dem Wiki-Team neue Inhalte vor. Wenn ihr bereits fertige Beiträge erstellt habt, so erstellt bitte das Thema mit dem Namen, den die Seite im Wiki später tragen soll. Zum Beispiel "Faden-Foul", wenn die spätere Seite über dieses Thema Informationen bereitstellt.

Reinigungsanleitung NSM Zählwerke von 1975 bis 1979

Beitragvon Panzerknacker » 10.12.2019, 00:00

Ich bin dabei für die Wiki eine Reinigungsanleitung für die oben genannten Zählwerke zu erstellen. Wenn ich den Artikel soweit fertig habe, werde ich ihn hier für euer Feedback einstellen.
Das offentsichtliche Übersieht man immer...
Panzerknacker
 
Beiträge: 152
Registriert: 15.05.2018, 09:24

Re: Reinigungsanleitung NSM Zählwerke von 1975 bis 1979

Beitragvon muenzspielfreund » 10.12.2019, 00:37

Vielleicht kannst Du das hier für den Artilel gebrauchen:

DBB5D314-B952-4F7C-8520-6594B864F009.jpeg


B7AE446C-50F5-476E-9E58-F9487E4786A3.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
I shine like a quasar!
Benutzeravatar
muenzspielfreund
 
Beiträge: 36172
Registriert: 10.12.2009, 22:31
Wohnort: Nörvenich

Re: Reinigungsanleitung NSM Zählwerke von 1975 bis 1979

Beitragvon Theseus » 10.12.2019, 15:57

Super Sache :hoch
Liebe
Grüße
Theseus :xmas:

Mit
besten

Empfehlungen
Benutzeravatar
Theseus
 
Beiträge: 1892
Registriert: 05.07.2016, 01:44
Wohnort: Im Jackpot

Re: Reinigungsanleitung NSM Zählwerke von 1975 bis 1979

Beitragvon Panzerknacker » 10.12.2019, 17:33

Super, Danke für die Bilder.
Das offentsichtliche Übersieht man immer...
Panzerknacker
 
Beiträge: 152
Registriert: 15.05.2018, 09:24

Re: Reinigungsanleitung NSM Zählwerke von 1975 bis 1979

Beitragvon muenzspielfreund » 10.12.2019, 17:50

Sehr gerne!
I shine like a quasar!
Benutzeravatar
muenzspielfreund
 
Beiträge: 36172
Registriert: 10.12.2009, 22:31
Wohnort: Nörvenich

Re: Reinigungsanleitung NSM Zählwerke von 1975 bis 1979

Beitragvon Panzerknacker » 10.12.2019, 23:13

Reinigung eines NSM Zählwerks am Beispiel des Sonderspielezählers der NSM Mint
Diese Art Zählwerke wurden bei NSM von 1975 bis 1979 verbaut.

Fehlerbeschreibung:
Bei der Instandsetzung von NSM Geräten mit diesen Zählwerken kommt man häufig nicht darum herum, diese Zählwerke gründlich zu Reinigen. Die Zählwerke schalten schwergängig weiter oder Überspringen Zahlen. Als Störungsursache ist altes, verharztes Öl auszumachen, welches entfernt werden muss.

Anleitung:
Tipp: Es ist grundsätzlich empfehlenswert alle Arbeitsschritte ausführlich mit einer Kamera festzuhalten. Das erleichtert den Zusammenbau.
Beim Ausbauen aus dem Gerät sollte die Position der Abtasthebel, am einfachsten mit einem Foto, festgehalten werden.Um das Zählwerk zu Reinigen, zuerst die Zahlenwalzen entfernt werden. Dafür NUR den kleinen Sicherungsring an der Achse mit einem kleinen Schraubendreher entfernen. Achtung: Die Sicherungsringe fliegen gerne weg.
walze von seite.jpg

Die Zahlenwalzen mit den dünnen Unterlegscheiben (von außen 2, von innen 1) beiseite legen. Achtung: Häufig klebt die eine Unterlegscheibe von innen an der Zahlenwalze.
20191208_203749.jpg

Anschließend die beiden kleinen Sicherungsringe entfernen, um die Ärmchen mit den Federn zu demontieren. Es sollte dann so aussehen wie auf dem folgenden Bild.
20191208_204417.jpg

Nun den mittleren Sicherungsring entfernen und das Kunststoffplättchen samt Unterlegscheibe beiseite legen. Nun ist in der Regel schon die Hauptursache für das Problem zu erkennen. Bräunliches, harziges Öl an Metall und Kunststoff.
Plastikplättchen.jpg

Wenn beide Zählwerksseiten bis zu diesem Punkt auseinander gebaut sind, die oben liegenden Ärmchen klappen. Jetzt die Kunststoffstößel noch oben herausziehen.
von oben.jpg

Anschließend das Zählwerk umdrehen und die Schraube zwischen Bodenplatte und Platine herausdrehen. Nun die Platine von der Bodenplatte abziehen. Jetzt die Schraube, mittig in der Bodenplatte herausdrehen und die Platte abnehmen. Anschließend die Metallstößel herausnehmen.
Wenn alles demontiert ist, sollte es so aussehen.
Alles demontiert.jpg

Nun kann mit der Reinigung und dem Zusammenbau begonnen werden. Zunächst die Metallstößel mit Entfetter von altem Öl befreien und wieder einsetzen. Jetzt die Bodenplatte wieder montieren und die Platine wieder befestigen. Anschließend die Kunststoffstößel Reinigen, mit einem Lappen abtrocknen und ebenfalls wieder einsetzen. Falls die Verharzung an den Kunststoffstößeln sehr stark sein sollte, die Bohrungen ebenfalls mit Entfetter und einem Pfeifenreiniger reinigen.
Nun ist es empfehlenswert die Wellen der oben liegenden Ärmchen und die daran befestigten Hebel zu reinigen. Hier ebenfalls mit Entfetter vorgehen und die Kunststoffteile anschließend abwischen.
von oben reinigen.jpg

Jetzt auf einer Zählwerksseite die Verharzungen an den Wellen und an den Kunststoffteilen entfernen. Die Bohrungen an den Hebeln wieder mit einem Pfeifenreiniger und Entfetter säubern. Anschließend die Hebel mit den Federn wieder montieren. Hier ist es empfehlenswert die Feder zunächst auf dem oberen Hebel, dann auf dem unteren Hebel einzuhaken und erst dann den unteren Hebel auf die Achse zu stecken und dann mit dem Sicherungsring zu sichern. Dies sollte dann wie folgt aussehen. Diese Arbeitsschritte für die zweite Zählwerksseite wiederholen.
zsm bauen, seite.jpg

Nun die Zahlenwalzen mit den dazugehörigen Unterlegscheiben reinigen und wieder montieren. Hier eignen sich ebenfalls die Pfeifenreiniger. Wenn das Zählwerk wieder zusammengebaut ist, in den Automaten einbauen und hier besonders auf die Richtige Platzierung der Abtasthebel achten. Beim Test im Gerät sollte das Zählwerk nun wieder sauber arbeiten.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Panzerknacker
 
Beiträge: 152
Registriert: 15.05.2018, 09:24

Re: Reinigungsanleitung NSM Zählwerke von 1975 bis 1979

Beitragvon Panzerknacker » 10.12.2019, 23:15

Sooo, das wärs soweit. Ich freue mich über Feedback und Änderungsvorschläge.
@Muenzspielfreund: Ich habe mich entschieden alle Bilder mit dem gleichen Hintergrund zu haben. Habe deswegen mein Fotomodell nochmal auseinandergebaut um deine Bilder nachzustellen. (Finde die als Übersicht sehr gut.
Gruß Luca
Das offentsichtliche Übersieht man immer...
Panzerknacker
 
Beiträge: 152
Registriert: 15.05.2018, 09:24

Re: Reinigungsanleitung NSM Zählwerke von 1975 bis 1979

Beitragvon hab_noch_dm » 10.12.2019, 23:22

Kann Inhaltlich zum Thema nix beitragen, aber Deine Mühe:
:hoch ::318:: ::134::
WEIHNACHTEN FAELLT DIESES JAHR AUS.
DIE HEILIGEN 3 KOENIGE HABEN EINREISEVERBOT,
DAS CHRISTKIND IST IN KURZARBEIT,
DER STALLBESITZER HAT BEHERBERGUNGSVERBOT,
DER WEIHNACHTSMANN WUERDE MIT SEINEN RENTIEREN GEGEN DIE 2 HAUSHALTSREGEL VERSTOSSEN,
UND RUDOLPH -MIT DER ROTEN NASE- SOLLTE SICH SCHLEUNIGST IN QUARANTÄNE BEGEBEN UND SICH TESTEN LASSEN!
NA DANN - FROHE WEIHNACHTEN!

c Internet
Benutzeravatar
hab_noch_dm
 
Beiträge: 5959
Registriert: 01.02.2010, 13:46
Wohnort: Fürth in Frangn

Re: Reinigungsanleitung NSM Zählwerke von 1975 bis 1979

Beitragvon Ghost01 » 11.12.2019, 09:59

Hallo Panzerknacker,
Du wolltest ein feedback haben.
Gute Beschreibung. Ich habe noch nie so ein Zählwerk zerrlegt, aber ich würde es mir jetzt zutrauen mit dieser Anleitung.

Was mich wundert, warum die Bohrungen nur bei starker Verharzung gereinigt werden sollten.
"Falls die Verharzung an den Kunststoffstößeln sehr stark sein sollte, die Bohrungen ebenfalls mit Entfetter und einem Pfeifenreiniger reinigen."

Ich reinige generell alle Bohrungen wenn ich es schon zerrlegt habe.

Und dann noch was. Ich mach auch immer auf die Teile etwas Silikonfett drauf. Ebenso pflege ich die Kunstoffteile (Zahnräder)mit Silikonspray. Das kriecht etwas in den Kunstoff ein und macht ihn wieder etwas geschmeidiger.

Ob das richtig oder gut ist ??? Jedenfalls hab ich noch keine schlechten erfahrungen gemacht.

Gruß
Wolfgang
Benutzeravatar
Ghost01
 
Beiträge: 854
Registriert: 26.06.2018, 09:44
Wohnort: Konstanz

Re: Reinigungsanleitung NSM Zählwerke von 1975 bis 1979

Beitragvon pitbread » 11.12.2019, 10:37

Erstmal: Sehr schöne Beschreibung - besten Dank! :hoch Die sollten wir in unserer Rubrik Reinigung und Restaurierungaufnehmen und auch mit unserer neuen Wiki verknüpfen.

@Panzerknacker: Du schreibst von einem "Entfetter". Kann man das noch spezifizieren? Ich nehme immer Spiritus. Waschbenzin sollte auch gehen.

@Ghost01: Fetten muss man eigentlich nicht. Würde ich auch nicht zu raten, da man wieder Rückstände produziert, von denen man nicht weiß, was sie im Laufe der Jahre anrichten. Gründlich sauber gemacht läuft das Ganze einwandfrei. Etwas Pflegemittel schadet aber sicher auch nicht.
Merkur: Universum Bingo Gold Komet Brillant Excellent (blau) Zauberblume Super Komet (schwarz/lila) Disc (weiß/blau) Disc Olympia (blau) Super Kreuz As (1992)
Nova: Nova Triumph Doppelt-Jackpot Doppelpot Kniffi
Andere: Venus Multi Playmont Multi-Roulette (1981) Crown Jubilee Rototron Doppel-Krone NSM World Cup Rotamint Exquisit Super Rotamint Doppel-Jackpot Mint Super Hellomat Merlin
Benutzeravatar
pitbread
 
Beiträge: 7359
Registriert: 13.01.2010, 11:56

Re: Reinigungsanleitung NSM Zählwerke von 1975 bis 1979

Beitragvon Panzerknacker » 11.12.2019, 10:51

@ghost Die Kunststoffstößel sind verhältnismäßig wenig von der Verharzung betroffen. Deswegen hatte ich das so geschrieben. Aber du hast natürlich Recht: wenn man das Zählwerk schon so weit auseinander hat, kann man das auch gleich mit sauber machen.
Ich habe die Zählwerke bisher immer nur gereinigt und noch nie irgendwas da wieder rauf gemacht. Hat bisher immer ohne Probleme funktioniert. Aber Kunststoffpflege kann sicher nicht schaden. Könnte man als optinonal ergänzen...
@pitbread Ich habe Entfetter geschrieben, um es allgemein zu halten. Eigentlich müsste ziemlich viel zum Reinigen gehen. Ich habe eine Zeit lang Pinselreiniger für die Reinigung genommen. Funktioniert auch ohne Probleme. Ich denke das kann man noch ergänzen was man da alles für nehmen kann....
Das offentsichtliche Übersieht man immer...
Panzerknacker
 
Beiträge: 152
Registriert: 15.05.2018, 09:24

Re: Reinigungsanleitung NSM Zählwerke von 1975 bis 1979

Beitragvon Ghost01 » 11.12.2019, 11:57

Okay ... Dann ist nachfetten oder auch nicht, erstmal egal.

Das Thema mit den Reinigern würde ich euch vorschlagen als eine eigene Rubrik "Was benötige ich zur Reparatur" aufzumachen.
Dort kann man auch die gängisten Werkeuge wie Schraubendreher (2 größen), Lötkoblen und Lötsaugpumpe, Multimeter, Zangen, feines Schmiergelpapier etc. eintragen. Was ich hier auch gut finde sind die Reinigungsstäbchen für die Kontakte.
Ebenso bspw. 2 verschiedene Entfetter (bspw. Benzin und Spiritus), Öle, Pfeifenreiniger u.s.w

Ganz wichtig fände ich den Hinweis auf einen Steckdosen FI :netzsp: oder wer möchte Trenntrafo, wurde hier ja auch schon mal erwähnt.
Benutzeravatar
Ghost01
 
Beiträge: 854
Registriert: 26.06.2018, 09:44
Wohnort: Konstanz

Re: Reinigungsanleitung NSM Zählwerke von 1975 bis 1979

Beitragvon whoperp » 11.12.2019, 12:02

Hallo, Panzerknacker,
schöne Anleitung zu dem eigentlichen Reinigungsvorgang.
Wenn ich mir jemanden vorstelle, der dies zum ersten Male macht, würde ich noch einige Sätze zum Ausbau der Zählwerke voranstellen. Hier schon auf die Stellung der Abtastärmchen hinweisen. So tut sich ein Anfänger leichter.
Gruß
Werner
whoperp
 
Beiträge: 882
Registriert: 15.04.2010, 11:36
Wohnort: Gablingen

Re: Reinigungsanleitung NSM Zählwerke von 1975 bis 1979

Beitragvon DerKito » 11.12.2019, 12:45

Super, vielen Dank für deinen Einsatz! Das übernehmen wir alsbald in unser Wiki. Ein Link wird dann auch noch folgen!

Liebe Grüße
René
Schwierigkeiten beim Anmelden? Ärger bei der Registrierung im Forum?
> PN oder E-Mail an das Team! Wir helfen so schnell wir können. :idea:
Benutzeravatar
DerKito
 
Beiträge: 1397
Registriert: 29.06.2017, 15:58

Re: Reinigungsanleitung NSM Zählwerke von 1975 bis 1979

Beitragvon Panzerknacker » 11.12.2019, 14:31

Ok. Vielen Dank an alle Feedback-geber. Ich werde einige Textstellen nochmal überarbeiten und dann hier als Finale Version nochmal reinschicken.
Das offentsichtliche Übersieht man immer...
Panzerknacker
 
Beiträge: 152
Registriert: 15.05.2018, 09:24

Nächste

Zurück zu Seiten-/Inhaltsvorschläge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten)
Der Besucherrekord liegt bei 26 Besuchern, die am 03.02.2011, 12:23 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder



Login Form