Text Size

Universum / Imperator

Universum / Imperator

Beitragvon t2balli » 06.03.2010, 00:17

Ich war schon immer fasziniert von den "Lichtlaufgeräten" der ersten Generation. Der bekannteste Vertreter war der Imperator 1954 von Bergmann. In den Jahren 1953/1954 baute Bergmann mit dem gleichen Gehäuse die Typen: Excelsior, Fortuna, Pasch und Universum.
Auf YouTube gibt es Videos vom Imperator:





Über die Jahre habe ich einen Imperator und ein Universum erstanden. Beide waren leider nicht komplett. Nach langer Suche habe ich die fehlende "Drehmeldereinheit" bekommen. Für weitere Ersatzteile habe ich einen Royal Luxus (mit defekter Scheibe) zur Verfügung. Zum Glück konnte ich auch die Schaltpläne bekommen (vielen Dank an Automatenarchiv).

Nun einmal der Ausgangszustand:
imperator1.jpg

Gehäuseansicht vom Imperator und Universum. Die Scheiben sind für beide Automaten in einen sehr guten Zustand vorhanden.

imperator2.jpg

Hier die Innenansicht der Elektromechanik. Wie auf den Bildern zu erkennen ist gibt es Fehlteile. Ich hoffe die kann ich aus dem Teilespender Royal Luxus gewinnen.

imperator3.jpg

Detailbild der "Drehmeldereinheit".

Ich werde fortlaufend über weitere Fortschritte bis zur Fertigstellung berichten.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von t2balli am 17.05.2018, 22:41, insgesamt 9-mal geändert.
Gruß Tobias

Damit der Groschen wieder fällt...
Benutzeravatar
t2balli
 
Beiträge: 2840
Registriert: 08.12.2009, 01:00

Re: Universum / Imperator

Beitragvon Esteka » 06.03.2010, 08:25

Wie funktionieren denn die drei Flipperkugeln? Wie kommen sie in Bewegeung? Schalten sie das Licht einer Leiste weiter, wenn sie den Rand berühren?
Zuletzt geändert von Esteka am 17.05.2018, 22:41, insgesamt 9-mal geändert.
Spieler sind Menschen, die dem Glück eine Chance geben. (Werner Mitsch)
Benutzeravatar
Esteka
 
Beiträge: 26882
Registriert: 08.12.2009, 19:16
Wohnort: Las Vegas

Re: Universum / Imperator

Beitragvon muenzspielfreund » 06.03.2010, 09:13

Geile sache!

Jetzt weiß ich endlich, wie das mit der zufälligen Ansteuerungen der Lichter beim Imperator funktioniert. Hatte so ein Gerät vorher noch nie von innen gesehen.
Zuletzt geändert von muenzspielfreund am 17.05.2018, 22:41, insgesamt 9-mal geändert.
„Du siehs‘ irg‘ndwie auch alle sechs Monate anders aus...“ (Ali S., Köln, 30.11.2019)
Benutzeravatar
muenzspielfreund
 
Beiträge: 35355
Registriert: 10.12.2009, 21:31
Wohnort: Nörvenich

Re: Universum / Imperator

Beitragvon t2balli » 12.03.2010, 23:23

Esteka hat geschrieben:Wie funktionieren denn die drei Flipperkugeln? Wie kommen sie in Bewegeung? Schalten sie das Licht einer Leiste weiter, wenn sie den Rand berühren?


Die Kugeln werden durch eine Spule unterhalb des Kugelfeldes in Bewegung gebracht. Die Kugeln laufen auf einer Metallfläche und lösen beim Berühren der isolierten Begrenzungsfedern einen Impuls für das Zählwerk aus, welches die jeweilige Lampe im Spielfeld ansteuert. Gleichzeitig unterbricht ein Kontakt beim Weiterschalten im Zählwerk kurz den Strom für die Spule damit die Kugel wieder in Bewegung kommt. Die Spieldauer mit gesamten Ablauf wird über eine Nockenwalze gesteuert. Soweit im groben meine Theorie beim Betrachten der Elektromechanik mit zugehörigen Schaltplan. Eine genauere Beschreibung wird es geben, nachdem die Automaten wieder laufen.



Zur Zeit habe ich die beiden Zählwerkeinheiten in Arbeit. Für die sichere Funktion war es notwendig die Einheiten fast komplett zu zerlegen.

imperator4.jpg


Als erstes Problem habe ich den Zerfall sehr vieler Kontaktbuchsen festgestellt. Insgesamt sind an den beiden Automaten über 66 Buchsen dieser Art vorhanden. Diese Kontaktfelder kannte ich schon von meinen alten Totofix Fußball (Bergmann Nachbau). Auch dort musste ich zur Reparatur einige Kontakte in Einzelfertigung herstellen. Auch deshalb wollte ich diesmal die Kontaktbuchsen komplett austauschen.

imperator5.jpg


Als erstes dachte ich an einen Ersatz aus der Radio-Sammlerszene. Jedoch waren über 70 Buchsen nicht aufzutreiben. So habe ich mich auf die Suche nach einen Ersatz mit aktuellen Bauteilen gemacht. Der Stecker hat einen Durchmesser von 2,3 mm bei einer Länge von etwa 18 mm.

imperator6.jpg


Als erstes habe ich ein Aufbohren einer 2 mm Laborbuchse geprüft. Na ja die Kontaktsicherheit ist schwankend. So werde ich jetzt komplett die alten Buchsen und Stecker auf den Pertinaxplatten gegen neuzeitliche 2 mm Laborverbinder austauschen.

Fortsetzung folgt!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von t2balli am 17.05.2018, 22:41, insgesamt 9-mal geändert.
Gruß Tobias

Damit der Groschen wieder fällt...
Benutzeravatar
t2balli
 
Beiträge: 2840
Registriert: 08.12.2009, 01:00

Re: Universum / Imperator

Beitragvon Dieter K. » 13.03.2010, 08:39

Schööööönes Ding !

Schade das man die genialen Kugelelemente im normalen Betrieb nicht sehen kann.

Dieter
Zuletzt geändert von Dieter K. am 17.05.2018, 22:41, insgesamt 9-mal geändert.
Benutzeravatar
Dieter K.
 
Beiträge: 1391
Registriert: 13.01.2010, 10:58
Wohnort: Husum/Schobüll

Re: Universum / Imperator

Beitragvon t2balli » 01.04.2010, 23:51

Die "Drehmeldereinheiten" vom Imperator und Universum sind komplett überholt, auch ist der Ersatz der Steckverbindungen gelöst. Gleichzeitig erfolgte der Umbau einer "Drehmeldereinheit" vom Imperator zum Universum, anhand der vorhandenen Schaltpläne.

imperator1.jpg


Vorn ist die "Drehmeldereinheit" vom Universum zu sehen. Ein Funktionstest steht noch aus, da die Maschine auch noch Fehlteile hat.

Für das alte Stecksystem gab es leider keine Möglichkeit zu einer Reparatur, so kam nur ein Austausch gegen eine neuzeitliche Variante in Frage. Sehr passend sind Laborstecker 2mm.

buchse.jpg


Fündig geworden bin ich bei Conrad. Die Buchse gibt es mit Mutter unter der Artikelnummer 733636, der Stecker (im Moment nicht lieferbar) hat die Artikelnummer 732377, die 2mm Mutter muss noch extra gekauft werden.

imperator2.jpg


Im Bild oben ist der mittlere Steckplatz zum Lampenfeld zu sehen, schon mit den neuen Buchsen. Die Bezeichnung der Steckplätze im Schaltplan habe ich im Bild festgehalten. Die vertikalen Reihen werden mit Buchstaben bezeichnet (A bis F) und die horizontalen Reihen mit Zahlen (1 bis 8 ). Im rechten Bild sind neuen Drähte für den Universum zu sehen.

imperator3.jpg


Zur Ergänzung der Steckplatz zur Maschine mit Bezeichnung der Kontakte.

Als nächstes erfolgt die Instandsetzung der Gehäuse von beiden Automaten.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von t2balli am 17.05.2018, 22:41, insgesamt 9-mal geändert.
Gruß Tobias

Damit der Groschen wieder fällt...
Benutzeravatar
t2balli
 
Beiträge: 2840
Registriert: 08.12.2009, 01:00

Re: Universum / Imperator

Beitragvon hab_noch_dm » 02.04.2010, 00:02

wer kommt denn auf so ne verrückte idee, die stecksysteme "selbst zu basteln"?
wie geil ist das denn!?

hut ab!!!
Zuletzt geändert von hab_noch_dm am 17.05.2018, 22:41, insgesamt 9-mal geändert.
Internette Bastlergrüsse von Uli
Übrigens: Ein Franke arbeitet lieber alleine - damit er sich dabei leise murmelnd darüber beschweren kann, daß ihm niemand hilft...
IchweissschonwarumichkeineSonnenfinsterniskistenmag...
Benutzeravatar
hab_noch_dm
 
Beiträge: 5168
Registriert: 01.02.2010, 12:46
Wohnort: Fürth in Frangn

Re: Universum / Imperator

Beitragvon Dieter K. » 02.04.2010, 07:42

Saubere Arbeit :!:

Das kommt dem Original auch noch rech nah,und hält sicher auch wieder 56 Jahre.

Dieter
Zuletzt geändert von Dieter K. am 17.05.2018, 22:41, insgesamt 9-mal geändert.
Benutzeravatar
Dieter K.
 
Beiträge: 1391
Registriert: 13.01.2010, 10:58
Wohnort: Husum/Schobüll

Re: Universum / Imperator

Beitragvon Realkojack » 02.04.2010, 09:25

Dieter K. hat geschrieben:Saubere Arbeit :!:

Das kommt dem Original auch noch rech nah,und hält sicher auch wieder 56 Jahre.

Dieter

Na, das werden wir mal abwarten und nachkontrollieren. :D
Super Arbeit Tobias! Hut ab!
hi.gif
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Realkojack am 17.05.2018, 22:41, insgesamt 9-mal geändert.
Viele Grüße, Ralf

Jukebox: Rock Ola 445 (1971)
Geldspielautomaten:
Stella: Grand Hand (1994) - NSM-Löwen: Rotamint Cash Time (1990)
adp: Merkur Universum (1979) -
Bergmann: Golden Stars 10-20 (1970)
Rotomat: Krone (1967); Krone Garant (1967); Super Krone (1968); Monarch (1971); Super 100 (1978)
Benutzeravatar
Realkojack
 
Beiträge: 9484
Registriert: 10.12.2009, 21:57
Wohnort: Herne

Re: Universum / Imperator

Beitragvon t2balli » 18.04.2010, 21:54

Nach über 4 Wochen Wartezeit sind letzte Woche die 2 mm Einbaustecker angekommen. Die Stecker sind versilbert und auch sonst von sehr guter Qualität. Da ist der Preis von ca. 1 Euro pro Stück ok. Die 2 mm Mutter ist nicht im Lieferumfang, da der Stecker zum Einschrauben gedacht ist. Deshalb ist auch kein Lötanschluss vorhanden.

imperator1.jpg


Die fertige Steckeinheit vom Imperator. Nach Ausbohren der alten Steckerreste, ist ein Einbau der neuen Stecker ohne Probleme möglich. Es muss nichts mehr justiert werden.

imperator2.jpg


Auf Anhieb passt die Steckverbindung mit den vielen einzelnen Steckern. Damit kann ich die Lösung weiterempfehlen. Etwas unglücklich ist das Anlöten der Drähte an den versilberten Gewindestück vom Stecker. Besser wäre es die Drähte an eine zusätzliche Ringöse anzulöten und dann mit der Mutter zu verschrauben.

imperator3.jpg


Das Gehäuse vom Imperator ist jetzt schon in einen wohnzimmertauglichen Zustand. Die alte Farbe (Holz und Beschlagteile) wurde mit Liberon Universalabbeizer entfernt. Den Schriftzug Imperator habe ich dabei abgeklebt. Eine Repro wäre wieder sehr zeitaufwendig gewesen. Für die Decals im Kopf und das Bergmann-Logo gibt es gute Repro`s.
Die Beschlagteile an der Tür habe ich mit meiner Airbrush gespritzt (Grundierung + Goldlack auf Nitrobasis). Die Versieglung erfolgt mit einen schlagfesten Bootslack. Der Hammerschlag gold für den Kopf ist von Büchner, ein Industrielack.
P.S. Das Furnier unter der Tür werde ich noch einmal abbeizen. Es ist etwas zu dunkel gegenüber der Tür geworden.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von t2balli am 17.05.2018, 22:41, insgesamt 9-mal geändert.
Gruß Tobias

Damit der Groschen wieder fällt...
Benutzeravatar
t2balli
 
Beiträge: 2840
Registriert: 08.12.2009, 01:00

Re: Universum / Imperator

Beitragvon pitbread » 18.04.2010, 22:50

Saubere Arbeit - das verdient Respekt und Bewunderung! :hoch :hoch
Zuletzt geändert von pitbread am 17.05.2018, 22:41, insgesamt 9-mal geändert.
Merkur: Universum Bingo Gold Komet Brillant Excellent (blau) Zauberblume Super Komet (schwarz/lila) Disc (weiß/blau) Disc Olympia (blau) Super Kreuz As (1992)
Nova: Triumph Doppelt-Jackpot Doppelpot Kniffi
Andere: Venus Multi Playmont Multi-Roulette (1981) Crown Jubilee Rototron Doppel-Krone NSM World Cup Rotamint Exquisit Super Rotamint Doppel-Jackpot Mint Super Hellomat Merlin
Benutzeravatar
pitbread
 
Beiträge: 7040
Registriert: 13.01.2010, 10:56

Re: Universum / Imperator

Beitragvon hab_noch_dm » 21.04.2010, 09:09

das ist echt ne sache!
echt schade, dass ich es versäumt habe, bei dir reinzuschneien, als ich vor 2 jahren auf einem leergang ;) in dresden war!
Zuletzt geändert von hab_noch_dm am 17.05.2018, 22:41, insgesamt 9-mal geändert.
Internette Bastlergrüsse von Uli
Übrigens: Ein Franke arbeitet lieber alleine - damit er sich dabei leise murmelnd darüber beschweren kann, daß ihm niemand hilft...
IchweissschonwarumichkeineSonnenfinsterniskistenmag...
Benutzeravatar
hab_noch_dm
 
Beiträge: 5168
Registriert: 01.02.2010, 12:46
Wohnort: Fürth in Frangn

Re: Universum / Imperator

Beitragvon t2balli » 21.04.2010, 19:36

Es ergibt sich bestimmt wieder einmal die Möglichkeit für ein Kurzbesuch. Zumindest ist der Bestand jetzt schon zu 60% restauriert.
Zuletzt geändert von t2balli am 17.05.2018, 22:41, insgesamt 9-mal geändert.
Gruß Tobias

Damit der Groschen wieder fällt...
Benutzeravatar
t2balli
 
Beiträge: 2840
Registriert: 08.12.2009, 01:00

Re: Universum / Imperator

Beitragvon t2balli » 26.07.2010, 22:32

Mit etwas Verzögerung sind jetzt beide Automaten wieder voll funktionsfähig.

imperator1.jpg


Der Umbau der Drehmeldereinheit für den Universum funktionierte auf Anhieb, also keinen Draht falsch umgelötet. Auch passte die Auszahleinheit von einen Royal Luxus nach kleinen mechanischen Änderungen.
Für Verzögerungen sorgten dennoch Kontaktprobleme:

imperator2.jpg




Sehr häufig sind die Kugelmischer ausgefallen. Es gab keinen oder ungenügenden Kontakt zwischen der Alugrundplatte (1) über die Kugel zu den Federn (2). Man sieht auch auf den Bild noch die verbliebenen Korrosionsschäden. Es wäre besser gewesen die Alugrundplatte komplett zu erneuern mit Galvanisierung (Nickel, wie im Original).
Der zweite Knackpunkt waren die vielen mit Kontaktpunkte (3) mit Holzschrauben. Aufgrund ausgeleierter Schraubenlöcher konnten die Schrauben nicht ausreichend fest geschraubt werden. Mühsam die Löcher verfüllen und die Schrauben neu ansetzen.

Aber dafür wurde man dann entschädigt mit den imposanten Spielgeräuschen wie in einen alten Fernmeldeamt. Trotz der Dämmung an der Gehäuseinnenwand und Gummidämpfer in den Drehmelder sind die Geräusche noch gut zu hören. Es gab bestimmt an manchen Aufstellplätzen Ärger deswegen.

Nun noch etwas zur Funktionsbeschreibung. Eine sehr gute Erläuterung über das Zusammenspiel Kugelmischer mit Drehmelder findet man im Zulassungsschein:

imperator3.jpg


imperator4.jpg


Ziel ist es zwei gleiche Symbole zu bekommen. Ausgezahlt wird der in der Mitte angezeigte Betrag. Auf dem Drehmelder sind 18mal 2fach, 4mal 4fach und 2mal 10fach verteilt.
Nach meinen ausführlichen Spieltest beträgt die AQ über 70% (5x100 Spiele), auch steigert sich die AQ nicht, wenn man eine Lichtreihe mit den Knopf (4) festhält. Bei 4 möglichen Feldern besteht ja die Chance 25% für einen Treffer.
Diese Automaten haben noch keine 10er Vorlage. Es kann aber im laufenden Spiel schon das Nächste vorgemünzt werden.




Fazit: Das Projekt hat viel Zeit und Kraft gekostet, wesentlich mehr als ich geplant hatte. Eine Ursache war bestimmt auch die schlechte Substanz. Doch man findet diese "Lichtspielgeräte" heute nur noch selten. Das ist auch bedingt durch die geringe Stückzahl jemals gebauter GSG und durch die unhandliche Form (Standgerät).
Ich bin aber begeistert vom Universum/Imperator mit den nostalgischen klackern der Drehmelder. Auf alle Fälle bekommt ein Gerät einen Stammplatz in meiner Sammlung.
Bei Gelgenheit folgt noch eine Gerätebeschreibung im Portal.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von t2balli am 17.05.2018, 22:41, insgesamt 9-mal geändert.
Gruß Tobias

Damit der Groschen wieder fällt...
Benutzeravatar
t2balli
 
Beiträge: 2840
Registriert: 08.12.2009, 01:00

Re: Universum / Imperator

Beitragvon hab_noch_dm » 26.07.2010, 22:43

cool...
Zuletzt geändert von hab_noch_dm am 17.05.2018, 22:41, insgesamt 9-mal geändert.
Internette Bastlergrüsse von Uli
Übrigens: Ein Franke arbeitet lieber alleine - damit er sich dabei leise murmelnd darüber beschweren kann, daß ihm niemand hilft...
IchweissschonwarumichkeineSonnenfinsterniskistenmag...
Benutzeravatar
hab_noch_dm
 
Beiträge: 5168
Registriert: 01.02.2010, 12:46
Wohnort: Fürth in Frangn

Nächste

Zurück zu Bergmann

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten)
Der Besucherrekord liegt bei 26 Besuchern, die am 03.02.2011, 11:23 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder



Login Form