Text Size

Twinpot Platine zum freien Spielen gesucht

Re: Twinpot Platine zum freien Spielen gesucht

Beitragvon Olli12 » 10.06.2019, 20:28

Auf dem Bild sieht es aus, als wenn dort ein Stecker sitzt. Bei mir sind da Pins zu sehen. Über der Spule, über dem Schriftzug ST1C.
Olli12
 
Beiträge: 11
Registriert: 09.06.2019, 13:03

Re: Twinpot Platine zum freien Spielen gesucht

Beitragvon slave » 10.06.2019, 20:38

Olli12 hat geschrieben:Auf dem Bild sieht es aus, als wenn dort ein Stecker sitzt. Bei mir sind da Pins zu sehen. Über der Spule, über dem Schriftzug ST1C.


Nein, der Steckplatz ist und bleibt frei.
Benutzeravatar
slave
 
Beiträge: 2791
Registriert: 07.11.2017, 10:40
Wohnort: Nürnberg

Re: Twinpot Platine zum freien Spielen gesucht

Beitragvon slave » 10.06.2019, 20:46

Lies Dir mal das hier durch.

Es wird Dir zwar nicht direkt bei der Lösung des Problems helfen bzw. Dich den Fehler finden lassen, aber zumindest lässt sich die Ursache eingrenzen.

Bei mir war es damals auch die Versorgungseinheit,die einen Defekt hatte; eine Koryphäe hier aus dem Verein hat den Fehler dort verorten und reparieren können. Seitdem rennt die Twinpot wieder wie in ihren besten Zeiten.

https://www.goldserie.de/phpBB3/viewtop ... 02&t=39269
Benutzeravatar
slave
 
Beiträge: 2791
Registriert: 07.11.2017, 10:40
Wohnort: Nürnberg

Re: Twinpot Platine zum freien Spielen gesucht

Beitragvon L.G. » 10.06.2019, 21:13

Hallo !
Kannst Du Dich vielleicht erinnern ob es so ein Teil war ? http://www.automatenarchiv.de/wartung12.htm
-----------------------------------
Frage an die Kollegen hier :
Timekeeper Leer möglich ?
So leer das er das nicht mehr Anzeigt ?
Zumindest war der Automat ja lange genug im Keller gestanden.
Leo
Benutzeravatar
L.G.
 
Beiträge: 1164
Registriert: 01.02.2010, 21:26
Wohnort: Heidelberg

Re: Twinpot Platine zum freien Spielen gesucht

Beitragvon Realkojack » 10.06.2019, 21:15

Huhu,
das wird schon. :) Nur etwas Geduld.
Nach den Jahren im Keller kommt es sicher auf ein paar Tage nun auch nicht an.
Danke für Deine Vorstellung und die Beschreibungen des Gerätezustandes.
Die Platinen wurden häufig bei verschiedenen Automatenmodellen eingesetzt.
Bei diesem wird eben der Steckplatz nicht benötigt. Das sieht dann nur so aus, als würde ein Anschluss fehlen.
Viele Grüße, Ralf

Jukebox: Rock Ola 445 (1971)
Geldspielautomaten:
Stella: Grand Hand (1994) - NSM-Löwen: Rotamint Cash Time (1990)
adp: Merkur Universum (1979) -
Bergmann: Golden Stars 10-20 (1970)
Rotomat: Krone (1967); Krone Garant (1967); Super Krone (1968); Monarch (1971); Super 100 (1978)
Benutzeravatar
Realkojack
 
Beiträge: 9450
Registriert: 10.12.2009, 21:57
Wohnort: Herne

Re: Twinpot Platine zum freien Spielen gesucht

Beitragvon slave » 10.06.2019, 21:20

Nein Leo. Wenn wirklich nur der Timekeeper leer wäre, müsste zumindest die Meldung "E Cb" erscheinen.
Da aber laut Beschreibung von Olli12 nicht mal die LED's auf der CPU leuchten bzw. blinken, gehe ich von einem Defekt auf der VE aus, genauso wie es seinerzeit bei meiner Twinpot war.
Benutzeravatar
slave
 
Beiträge: 2791
Registriert: 07.11.2017, 10:40
Wohnort: Nürnberg

Re: Twinpot Platine zum freien Spielen gesucht

Beitragvon Olli12 » 12.06.2019, 00:04

Danke für Eure Unterstützung.
Ich werde die Versorgungseinheit mal ausbauen und mir die Lötstellen mal genau anschauen. Dann hoffe ich, dass ich vielleicht schon Glück habe.

Wenn das nicht hilft, frage ich mal im Bekanntenkreis, wer Platinen ausmessen kann. Vielleicht kann ich dann neu berichten.

Ich komme neu, sobald ich was weiß :)
Olli12
 
Beiträge: 11
Registriert: 09.06.2019, 13:03

Vorherige

Zurück zu Sonstige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten Minute)
Der Besucherrekord liegt bei 26 Besuchern, die am 03.02.2011, 11:23 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder



Login Form