Text Size

Poker 21 EA-ROM

Poker 21 EA-ROM

Beitragvon Skull » 24.08.2019, 14:35

Hmmm, EA-ROM defekt... ist das die Aktion mit Chip auffräsen und Batterie anlöten ?? :roll: :???:
Greetz
Chris
NSM Goldene 7'78 (Jack Daniels Pimp) Wulff Super Joker'70
Hellomat Quarta '65 Favorit (NL)'71 Las Vegas'72 Stern '73 Stern Super'74 2030 Superluxus'76 Big Seven'77
Pharao'78 Taurus'79 Gold Finger'79 Poker 21'80 Atlantis'81 MisterX'83
Warteschlange Restauration: 1xFavorit '71? (NL Prototyp) Astor '74 Super Bingo '73
Abzugeben Disc 'Black Molly' '84 Die goldene 7 '67 Mint Super '78
Benutzeravatar
Skull
 
Beiträge: 768
Registriert: 02.03.2019, 13:17
Wohnort: Würselen bei Aachen

Re: Poker 21 EA-ROM

Beitragvon DerKito » 24.08.2019, 15:00

Hi!

Ein EAROM speichert die Informationen ähnlich wie ein EEPROM - da braucht es somit keine Batterie. EAROM sind eine sehr frühe (und ziemlich langsame) Variante von NVRAM.

Es wird wahrscheinlich so sein, dass die negative Spannung fehlt, die für den Betrieb und das Schreiben der Daten benötigt wird. Je nach Gerätegeneration könnten hier die Fehler auf verschiedenen Platinen liegen. Kannst du mal ein Bild von der Hauptplatine des Gerätes einstellen? Dann können wir dir eventuell sogar mal ein paar Anhaltspunkte zum prüfen von Bauteilen geben.

Liebe Grüße
René
Schwierigkeiten beim Anmelden? Ärger bei der Registrierung im Forum?
> PN oder E-Mail an das Team! Wir helfen, so schnell wir können.
Benutzeravatar
DerKito
 
Beiträge: 1003
Registriert: 29.06.2017, 14:58

Re: Poker 21 EA-ROM

Beitragvon Skull » 24.08.2019, 15:18

IMG_20190824_161541.jpg
IMG_20190824_155313.jpg
IMG_20190824_155411.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Greetz
Chris
NSM Goldene 7'78 (Jack Daniels Pimp) Wulff Super Joker'70
Hellomat Quarta '65 Favorit (NL)'71 Las Vegas'72 Stern '73 Stern Super'74 2030 Superluxus'76 Big Seven'77
Pharao'78 Taurus'79 Gold Finger'79 Poker 21'80 Atlantis'81 MisterX'83
Warteschlange Restauration: 1xFavorit '71? (NL Prototyp) Astor '74 Super Bingo '73
Abzugeben Disc 'Black Molly' '84 Die goldene 7 '67 Mint Super '78
Benutzeravatar
Skull
 
Beiträge: 768
Registriert: 02.03.2019, 13:17
Wohnort: Würselen bei Aachen

Re: Poker 21 EA-ROM

Beitragvon DerKito » 24.08.2019, 15:32

Prüfe mal den Kondensator direkt über dem EAROM mit der Diodenprüffunktion deines Multimeters oder alternativ mit der Widerstandsmessfunktion. Wenn der Kondensator niederohmig ist, dann tausche diesen mal aus.
Schwierigkeiten beim Anmelden? Ärger bei der Registrierung im Forum?
> PN oder E-Mail an das Team! Wir helfen, so schnell wir können.
Benutzeravatar
DerKito
 
Beiträge: 1003
Registriert: 29.06.2017, 14:58

Re: Poker 21 EA-ROM

Beitragvon Skull » 25.08.2019, 08:39

OK, komme erst heute Nachmittag dazu...
Bei der Gelegenheit mal die Frage wie denn hier der Spielstand gespeichert wird...? Hab nirgendwo eine Batterie oder Akku gefunden. ::105:: Das Board ist das gleiche wie beim Atlantis. Auf den 4 großen Chips links oben ist wohl die Walzenbelegung gespeichert ? Hab ich mir gedacht weil beim Atlantis da nur 3 Stück verbaut sind (Atlantis hat 3 Walzen, Poker hat 4) Kann man diese Chips auslesen zum Sichern ?
Greetz
Chris
NSM Goldene 7'78 (Jack Daniels Pimp) Wulff Super Joker'70
Hellomat Quarta '65 Favorit (NL)'71 Las Vegas'72 Stern '73 Stern Super'74 2030 Superluxus'76 Big Seven'77
Pharao'78 Taurus'79 Gold Finger'79 Poker 21'80 Atlantis'81 MisterX'83
Warteschlange Restauration: 1xFavorit '71? (NL Prototyp) Astor '74 Super Bingo '73
Abzugeben Disc 'Black Molly' '84 Die goldene 7 '67 Mint Super '78
Benutzeravatar
Skull
 
Beiträge: 768
Registriert: 02.03.2019, 13:17
Wohnort: Würselen bei Aachen

Re: Poker 21 EA-ROM

Beitragvon DerKito » 25.08.2019, 08:47

U1 bis U4 sind EPROM, die das Spieleprogramm vorhalten. Wahrscheinlich 2732 oder 2764 Standard-EPROM. Eine RTC (Real Time Clock) hat dieses Gerät noch nicht, deshalb fehlt auch die Batterie. Der NVRAM (Non-Volatile Random-Access Memory) wird durch den EAROM abgebildet. EAROM bedeutet "Electrically Alterable Read-Only Memory" - also "Elektrisch veränderbarer nur-lesen Speicher". Somit sind EAROM mehr oder weniger eine frühe Variante von

Ich empfehle dir bei tiefergehendem Interesse einfach mal die technischen Unterlagen von den einzelnen Chips durchzulesen. Meistens gibt es diese nur in englischer Sprache - aber auch ohne tiefergehende Kenntnisse kann man sich hier schon eine Idee von der Funktionsweise der Chips ableiten. Ist sehr interessant und man kann viel dabei lernen.

Liebe Grüße
René
Schwierigkeiten beim Anmelden? Ärger bei der Registrierung im Forum?
> PN oder E-Mail an das Team! Wir helfen, so schnell wir können.
Benutzeravatar
DerKito
 
Beiträge: 1003
Registriert: 29.06.2017, 14:58

Re: Poker 21 EA-ROM

Beitragvon seku-games » 25.08.2019, 11:47

DerKito hat geschrieben:U1 bis U4 sind EPROM, die das Spieleprogramm vorhalten. Wahrscheinlich 2732 oder 2764 Standard

Liebe Grüße
René



Rene, mit den Eproms liegst du falsch. Das sind keine Standardtyoen, sondern Exoten. Die ganz alten Hellomat CPU‘s hatten Eproms 2508 oder 2708..... Das weiß ich auswendig nicht mehr genau.

Jedenfalls konnte ich die Eproms nicht lesen, obwohl ich den damals besten Eprombrenner hatte, welcher „noch“ bezahlbar war (Kosten mehr als 5000DM, der eingesetzte PC kostete über 10.000 DM. Ob es seitens Hellomat eine Änderung bei den alten CPU‘s gab, weiß ich nicht, Zuverlässigkeit katastrophal.....
Zuletzt geändert von seku-games am 25.08.2019, 11:52, insgesamt 1-mal geändert.
Gewerblicher Dienstleister in der Automatenbranche.
Münzprüferprogrammierungen, auch seltene Modelle (Cashflow, Mars, Coin/Money Control). Akzeptor/Dispenser Programierung und Wartung/Reparatur.
seku-games
 
Beiträge: 1723
Registriert: 31.01.2010, 13:12
Wohnort: Speyer

Re: Poker 21 EA-ROM

Beitragvon DerKito » 25.08.2019, 11:50

seku-games hat geschrieben:

Rene, mit den Eproms liegst du falsch. Das sind keine Standardtyoen, sondern Exoten. Die ganz alten Hellomat CPU‘s hatten Eproms 2508 oder 2708..... Das weiß ich auswendig nicht mehr genau.

Jedenfalls konnte ich die Eproms nicht lesen, obwohl ich den damals besten Eprombrenner hatte, welcher „noch“ bezahlbar war. Ob es seitens Hellomat eine Änderung bei den alten CPU‘s gab, weiß ich nicht. Waren sehr störungsanfällig.


Bei meinem Bingo Royal sind tatsächlich 2708 verbaut, die einen speziellen Adapter benötigen, wenn man diese mit einem moderneren Programmer wie dem BeeProg2 auslesen will - da hast du Recht. Aber die alten Platinen hatten noch keinen grünen Lötschutzlack drauf. Ist der Poker 21 nicht so ungefähr die Generation von den Geräten rund um den Prince? Da sind schon Standardtypen drin gewesen. Könnten auch 2716 gewesen sein. Skull kann ja mal nachsehen, welche EPROM bei seinem Poker 21 verbaut sind.

Liebe Grüße
René

Edith sagt:

Skull, wenn das auch 2708 EPROM sind, dann kann ich die EPROM gerne für dich auslesen und die Datensätze dann bei uns im Archiv ablegen. Den Versand übernehme ich.
Schwierigkeiten beim Anmelden? Ärger bei der Registrierung im Forum?
> PN oder E-Mail an das Team! Wir helfen, so schnell wir können.
Benutzeravatar
DerKito
 
Beiträge: 1003
Registriert: 29.06.2017, 14:58

Re: Poker 21 EA-ROM

Beitragvon seku-games » 25.08.2019, 15:06

Der Prince ist schon die „neuere“ Baureihe, die Technik ist weiterentwickelt.

Das Internet steckte noch in den Kinderschuhen..... Datenblätter waren nicht erhältlich. Eproms konnten nur vom Hersteller des Automaten gebrannt werden. Es war undenkbar, dass eine kleine Firma dies konnte....

Man bedenke, in dieser Zeit war die „Musik CD“ ein absolures Highlight...... CD Player hatten nur wenige Leute..... CD Laufwerke in PC‘s hatten maximal einfache Geschwindigkeit.... Der Arbeitsspeicher des PC wurde in MB angegeben.....
Gewerblicher Dienstleister in der Automatenbranche.
Münzprüferprogrammierungen, auch seltene Modelle (Cashflow, Mars, Coin/Money Control). Akzeptor/Dispenser Programierung und Wartung/Reparatur.
seku-games
 
Beiträge: 1723
Registriert: 31.01.2010, 13:12
Wohnort: Speyer

Re: Poker 21 EA-ROM

Beitragvon Skull » 25.08.2019, 17:06

Kito Du hast in der ersten Antwort gesagt das die negative Spannung fehlt. Tatsächlich liegt der Fehler wohl im Netzteil. Da fehlt nämlich der -24V Kreis. Habe da auch einen abgefackelten Widerstand gefunden, den hab ich erneuert (allerdings steht im Plan 180 und ich habe einen 180K eingelötet eventuell ist der falsch ?) Jedenfalls geht es immer noch nicht. Den 4,7uF Kondensator habe ich auch erneuert. (C10). Ich habe noch ein Netzteil aus dem 2.Poker, da ist aber der gleiche Widerstand abgefackelt.
Aus Frust wollte ich dann am Atlantis spielen gehen, schalte den ein und bekomme die gleiche Fehlermeldung :shock: als auf gemacht und auch da keine -24V. Hab dann die Sicherung erneuert und dann gings wieder... obwohl die Sicherung beim Durchmessen OK war. Alles sehr mysteriös. Also Atlantis läuft im Moment, Poker 21 nicht... es kommen keine -24V aus dem Netzteil. Was soll ich als nächstes tun ? Den Gleichrichter erneuern ?
Die EPROMs sind laut Plan 2716.

IMG_20190825_172937.jpg
IMG_20190825_172957.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Greetz
Chris
NSM Goldene 7'78 (Jack Daniels Pimp) Wulff Super Joker'70
Hellomat Quarta '65 Favorit (NL)'71 Las Vegas'72 Stern '73 Stern Super'74 2030 Superluxus'76 Big Seven'77
Pharao'78 Taurus'79 Gold Finger'79 Poker 21'80 Atlantis'81 MisterX'83
Warteschlange Restauration: 1xFavorit '71? (NL Prototyp) Astor '74 Super Bingo '73
Abzugeben Disc 'Black Molly' '84 Die goldene 7 '67 Mint Super '78
Benutzeravatar
Skull
 
Beiträge: 768
Registriert: 02.03.2019, 13:17
Wohnort: Würselen bei Aachen

Re: Poker 21 EA-ROM

Beitragvon DerKito » 25.08.2019, 17:55

R6 hat 180 Ohm - dass der Widerstand etwas heiß wird und verbrannt aussieht kann durchaus vorkommen. Die schwitzen gerne mal etwas.

Mach mal folgendes: Ziehe mal die Stromzufuhr zur CPU ab. Dann tauschst du die Sicherung für die -24 Volt aus und baust einen passenden Widerstand vor dem 7924 ein. Miss nun mal nach, ob die Spannung anliegt und schau, ob die Sicherung weiterhin auslöst. Dann kannst du mal den Brückengleichrichter testen.
Schwierigkeiten beim Anmelden? Ärger bei der Registrierung im Forum?
> PN oder E-Mail an das Team! Wir helfen, so schnell wir können.
Benutzeravatar
DerKito
 
Beiträge: 1003
Registriert: 29.06.2017, 14:58

Re: Poker 21 EA-ROM

Beitragvon seku-games » 25.08.2019, 17:56

Was du als nächstes tun solltest? Das was Rene empfohlen hat:
Dich mit Bauteilekunde beschäftigen.

Einen Widerstand, welcher im Schaltplan mit 180 verzeichnet ist, darfst du nicht durch einen mit 180k ersetzten. Dieser Wert ist 1000 mal höher. K steht für kilo. Kilo steht für 1000.

Passiert der Fehler umgekehrt, schickst du deinen Automaten ganz schnell in die ewigen Jagdgründe.....

Was du als nächstes tun solltest? Den richtigen Widerstand einlöten und zwar 180 Ohm. Weiterhin ist die richtige Leistung des Widerstandes wichtig, was aus den 180 nicht ersichtlich ist.
Gewerblicher Dienstleister in der Automatenbranche.
Münzprüferprogrammierungen, auch seltene Modelle (Cashflow, Mars, Coin/Money Control). Akzeptor/Dispenser Programierung und Wartung/Reparatur.
seku-games
 
Beiträge: 1723
Registriert: 31.01.2010, 13:12
Wohnort: Speyer

Re: Poker 21 EA-ROM

Beitragvon Skull » 25.08.2019, 18:41

Ja das mit dem Widerstand war blöd. Hab jetzt einen 180 Ohm eingelötet. Jetzt sind die -24V da und er geht in Spielbereitschaft, keine Fehlermeldung mehr. Allerdings lässt er sich nicht aufmünzen und auch auf den Taster für das Testprogramm reagiert er nicht.
:???:
Greetz
Chris
NSM Goldene 7'78 (Jack Daniels Pimp) Wulff Super Joker'70
Hellomat Quarta '65 Favorit (NL)'71 Las Vegas'72 Stern '73 Stern Super'74 2030 Superluxus'76 Big Seven'77
Pharao'78 Taurus'79 Gold Finger'79 Poker 21'80 Atlantis'81 MisterX'83
Warteschlange Restauration: 1xFavorit '71? (NL Prototyp) Astor '74 Super Bingo '73
Abzugeben Disc 'Black Molly' '84 Die goldene 7 '67 Mint Super '78
Benutzeravatar
Skull
 
Beiträge: 768
Registriert: 02.03.2019, 13:17
Wohnort: Würselen bei Aachen

Re: Poker 21 EA-ROM

Beitragvon Skull » 26.08.2019, 09:08

seku-games hat geschrieben:Was du als nächstes tun solltest? Das was Rene empfohlen hat:
Dich mit Bauteilekunde beschäftigen.

Glaube mir das würde ich liebend gerne tun, am liebsten würde ich eine Elektroniker-Ausbildung nach holen. Leider fehlt mir die Zeit. Daher muss ich mich mit learning by doing durch wursteln und wenn gear nichts mehr geht habe ich hier Experten die mir super weiter helfen, das ja eigentlich der Sinn dieses Forums. Wenn jeder alles selber wüsste bräuchte man das ja nicht.
Bei diesen ganzen IC Bausteinen interessiert mich natürlich schon was die genau machen, allerdings bei der endlosen Zahl der Bausteine ist es hoffnungslos sich das alles selber an zu eignen. Mir reicht es dann auch wenn ich den Schaltplan soweit lesen kann das ich weiß welche IC in dem betreffenden Strompfad mitwirken. Dann kann ich die testweise austauschen. Sicherlich nicht elegant oder professionell.. aber mit dieser Taktik habe ich jetzt schon zwei Automaten wieder zum Laufen bekommen. Also der Zweck heiligt die Mittel.
Wie gesagt das Interesse was die Bausteine genau machen besteht, aber die Hoffnung das alles noch zu lernen hab ich nicht mehr :)
Greetz
Chris
NSM Goldene 7'78 (Jack Daniels Pimp) Wulff Super Joker'70
Hellomat Quarta '65 Favorit (NL)'71 Las Vegas'72 Stern '73 Stern Super'74 2030 Superluxus'76 Big Seven'77
Pharao'78 Taurus'79 Gold Finger'79 Poker 21'80 Atlantis'81 MisterX'83
Warteschlange Restauration: 1xFavorit '71? (NL Prototyp) Astor '74 Super Bingo '73
Abzugeben Disc 'Black Molly' '84 Die goldene 7 '67 Mint Super '78
Benutzeravatar
Skull
 
Beiträge: 768
Registriert: 02.03.2019, 13:17
Wohnort: Würselen bei Aachen

Re: Poker 21 EA-ROM

Beitragvon seku-games » 26.08.2019, 12:57

Tja nur wursteln..... Dann musst du damit rechnen, dass du selbstverschuldet auch Automaten in die ewigen Jagdgründe schickst.

Als selbstverständlich sehe ich an, die richtigen Bauteile lautSchaltplan einzubauen. Wenn ich andere Teile verbaue, informiere ich mich, ob diese kompatibel sind. Im Forum nach fragen, ist eine Alternative, jedoch kann es immer vorkommen, dass Antworten falsch sind. Das ist halt dein Risiko.

Keine Zeit.... ist nur eine bequeme Ausrede, du möchtest einen schnellen Erfolg erzielen. Niemand hat gesagt, dass du Elekronik studieren sollst..... Grundlagen sind recht erlernbar. Grundlagen der Elektrotechnik sind Pflicht..... Immerhin arbeitest du an Automaten, welche mit Netzspannung betrieben werden.....

Ich selbst habe auch wenig Freizeit. Die Erfahrung hat mich gelehrt, mit der richtigen Einstellung und etwas Vorbereitung komme ich wesentlich besser voran. Natürlich kann man um Hilfe ersuchen und Nachfragen. Macht man dies jedoch zu übermässig, verlieren die
helfenden irgendwann die Geduld, besonders dann, wenn irgendwann deine Schätzchen in eBay versteigert werden.

Egal was ich schreibe oder welcher Meinung ich selbst bin, es
Ist deine Sache, was du machst.

Viel Spaß beim Hobby
Gewerblicher Dienstleister in der Automatenbranche.
Münzprüferprogrammierungen, auch seltene Modelle (Cashflow, Mars, Coin/Money Control). Akzeptor/Dispenser Programierung und Wartung/Reparatur.
seku-games
 
Beiträge: 1723
Registriert: 31.01.2010, 13:12
Wohnort: Speyer

Nächste

Zurück zu Hellomat

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron

Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten Minute)
Der Besucherrekord liegt bei 26 Besuchern, die am 03.02.2011, 11:23 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder



Login Form