Text Size

Rotomat Joker

Rotomat Joker

Beitragvon Polytelis25 » 28.08.2019, 22:39

Nach Erwerb des schönen Teils musste ich lediglich einen Stecker mit Kabel montieren und die Maschine läuft, allerdings ohne Münzen! Wenn ich Zehn-Pfennig-Münzen auffülle zahlt der Automat auch den erspielten Betrag aus, aber er läuft auch ohne Nachwerfen von Münzen einfach weiter... Am Münzprüfer ist ein Schalter mit zwei blanken Kabeln und ich habe keine Ahnung, wo die angeschlossen waren. Es scheint mir auch, als wäre von einem der vorherigen Besitzer der Wechsler (1 DM.- = 1 Spiel und 90 Pfennig zurück / 50 Pfennig = 1 Spiel und 40 Pfennig zurück) ausgebaut worden.
Kann mir hier irgend jemand weiterhelfen?

Im Voraus vielen Dank für hilfreiche Infos!
Polytelis25
 
Beiträge: 27
Registriert: 20.08.2019, 17:11
Wohnort: Langenbrettach

Re: Rotomat Joker

Beitragvon DerKito » 29.08.2019, 06:03

Hallo und willkommen bei Goldserie! Schön, dass du dabei bist.

Bevor du mit deinem Gerät weitermachst, ein wichtiger Hinweis:
:netzsp:

Arbeite im Gerät ausschließlich dann, wenn der Netzstecker aus der Steckdose gezogen ist. Besonders bei diesen älteren elektromechanischen Geräten besteht die Gefahr eines elektrischen Schlages weil 230V offen im Gerät an Nockenwalzen und Kontaktzungen anliegen. Wenn du die Möglichkeit hast, dann nutze für Tests einen Trenntrafo mit separat ausgeführtem RCD-Schutzschalter, damit dir nicht die ganze Wohnung oder ein ganzer Abschnitt des Hauses plötzlich stromlos fällt wenn der RCD auslöst.

Hast du technische Unterlagen für das Gerät? Falls nicht, dann kann dir sicherlich jemand zumindest einen Stromlaufplan und ein Nockendiagramm zuschicken.

Viel Erfolg bei der Reparatur deines Gerätes!
Schwierigkeiten beim Anmelden? Ärger bei der Registrierung im Forum?
> PN oder E-Mail an das Team! Wir helfen, so schnell wir können.
Benutzeravatar
DerKito
 
Beiträge: 994
Registriert: 29.06.2017, 14:58

Re: Rotomat Joker

Beitragvon whoperp » 30.08.2019, 19:24

Hallo,
wo landet dann der Groschen, wenn Du einen einwirfst? Fällt er bis auf einen Münzkontakt und danach in die Auszahlröhre oder wird er ausgeschieden und landet in der Auszahlschale?

Vielleicht hängt der Münzkontakt, so dass das Gerät im Dauerlauf ist. Oder vielleicht wurde der Schalter bewußt kurzgeschlossen, so dass dadurch der Dauerlauf zu erklären ist.
Gruß
Werner
whoperp
 
Beiträge: 625
Registriert: 15.04.2010, 10:36
Wohnort: Gablingen

Re: Rotomat Joker

Beitragvon Polytelis25 » 30.08.2019, 22:54

Er landet in dem Bereich wo dann nach der entsprechenden Dauer der "Hebel-Arm" kommt und den Groschen in die Münzröhre "drückt" oder quasi "freigibt"...
Polytelis25
 
Beiträge: 27
Registriert: 20.08.2019, 17:11
Wohnort: Langenbrettach

Re: Rotomat Joker

Beitragvon Polytelis25 » 30.08.2019, 23:24

P.S. Der Schalter ist überhaupt nicht angeschlossen, es hängen zwei blanke Kabel vom Schalter kommend in der Luft...
Polytelis25
 
Beiträge: 27
Registriert: 20.08.2019, 17:11
Wohnort: Langenbrettach

Re: Rotomat Joker

Beitragvon whoperp » 31.08.2019, 04:42

Leider habe ich keinen Schaltplan des Gerätes vor mir.
Bei Wulff-Geräten dieser Generation betätigt die Münze diesen Schalter, der dann schließt und eine Phase des Netzstroms an Nocke 1 freigibt. Der eine Kontakt dieser Nocke ist zu Beginn des Spieles geschlossen, wodurch der vom Schalter kommende Strom zu einem Anschluß des Antriebsmotors kommt. Die andere Seite des Motors ist fest mit der zweiten Phase des Netzstromes verbunden, so dass der Motor jetzt anlaufen kann. Kurz bevor die Münze abfällt -was ja bedeuten würde, dass der Motor stehenbleibt- wird dies durch den zweiten Kontakt der Nocke verhindert, er übernimmt jetzt die Stromversorgung bis zum Spielende. Der Wechsel zwischen den Kontakten findet statt, wenn die Nockenwelle etwa 50° gedreht hat.
Lass das Gerät bis Spielende laufen (360°)
Wenn Du den Widerstand zwischen den beiden Kabeln im ausgeschalteten Zustand misst, müsste dieser unendlich sein. Wenn nicht, stimmt vielleicht etwas mit Nocke 1 nicht, oder der Motor ist fest mit den beiden Phasen des Netzstromes verbunden.
Gruß

Werner
whoperp
 
Beiträge: 625
Registriert: 15.04.2010, 10:36
Wohnort: Gablingen

Re: Rotomat Joker

Beitragvon Polytelis25 » 31.08.2019, 20:42

Jippieh, made my day! Es steht aktuell derselbe Automat bei ebay zum Verkauf und der gute Mann hat ein Bild vom Innenleben eingestellt auf dem exakt mein Problem gelöst wird!!! Der Vorbesitzer hat aus mir unerklärlichen Gründen den Kontakt am Münzeinwurf abgeklemmt und die entscheidende Lüsterklemme mit einem Stück Draht gebrückt!?! Wahrscheinlich um den Dauerlauf zu erzielen, ist aber doch irgendwie Schwachsinn, oder? Jedenfalls hab ich nach dem Bild meine beiden kabel dort angeschlossen und das gute Teil läuft perfekt und original... Freude am Samstagabend, perfekt! Euch trotzdem vielen Dank für die schnelle Hilfe!
Polytelis25
 
Beiträge: 27
Registriert: 20.08.2019, 17:11
Wohnort: Langenbrettach


Zurück zu Wulff

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten Minute)
Der Besucherrekord liegt bei 26 Besuchern, die am 03.02.2011, 11:23 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder



Login Form