Text Size

Exquisit Super

Exquisit Super

Beitragvon Emilmint » 02.12.2019, 22:22

Nabend allerseits,

ich muss hier nochmal 2 alte Problemchen aufwärmen.
1. Der Suptrahiermagnet(wurde erneuert) flattert weiterhin obwohl die Zahnradmechanik genau eingestellt ist.Ausserdem Schlägt der NockenkontaktN9 Funken bei kurzem geschlossenen Zustand.
2. Das Trennrelais(auch erneuert) flattert bei Gewinn ab 1.40DM....schaltet nicht um.

Ich vermute, irgendwie bekommen beide Komponenten Fehlstrom...möglicherweise Gleichstrom..keine Ahnung. Kann die Ursache ein defekter Gleichrichrer sein?
Oder ist der Trafo schadhaft?

Wer weiss Rat...oder hatte möglicherweise das Gleiche Problem?

Beste Grüße aus Bochum
Emil
Emilmint
 
Beiträge: 47
Registriert: 04.09.2018, 22:07

Re: Exquisit Super

Beitragvon whoperp » 02.12.2019, 23:55

Hallo, Emil,
wenn das Gerät ansonsten einwandfrei läuft, müsste auch die 24V-Stromversorgung des Steuerkreises in Ordnung sein.
Würde der Strom "flattern", müsste z. B. das Foulrelais abfallen.
Ein Hinweis ist vielleicht die Funkenbildung bei N9 im Zusammenhang mit dem flatternden Subtraktionsmagneten.
Der Strompfad zur Ansteuerung des Subtraktionsmagneten:
24V Plus - N24 - N9 - Subtraktionsmagnet - 24V Minus, Überprüfe zunächst, ob der Strompfad keine Unterbrechungen aufweist.
Miss den Spulenwiderstand des Subtraktionsmagneten: wie hoch ist er? Stimmt das Messergebnis mit dem aufgedruckten Wert überein? Überprüfe D 47. Wenn die Diode einen Kurzen hat oder verpolt angeschlossen ist, fließt mehr Strom über die Diode als über den Magneten. Der Funken bei N9 könnte darauf hindeuten, dass hinter N9 ein Verbraucher mit zu hoher Stromaufnahme ist. Du kannst auch probehalber eine Seite der Diode ablöten.
Gruß
Werner
whoperp
 
Beiträge: 882
Registriert: 15.04.2010, 11:36
Wohnort: Gablingen

Re: Exquisit Super

Beitragvon Emilmint » 03.12.2019, 22:13

Hallo Werner,
danke werde ich wahrscheinlich Morgen Abend überprüfen können...mein Multimeter ist gerade noch auf Wanderschaft.
Hast Du auch eine Idee wg. dem Fehler am Trennrelais?

Grüsse Emil
Emilmint
 
Beiträge: 47
Registriert: 04.09.2018, 22:07

Re: Exquisit Super

Beitragvon whoperp » 03.12.2019, 23:32

Hallo, Emil,
zum Trennrelais:
die kleinen Gewinne bis 0,80 werden richtig aufaddiert? Wenn ja, müsste N12 korrekt schalten. Hier bleibt das Trennrelais in Ruhestellung.

Ab einem Gewinn von 1,40 zieht es an. Siehst Du einen Unterschied bei N12 zwischen den kleinen und den großen Gewinnen (Funke)?
Die eine Seite des Trennrelais' ist fest mit dem Minus (blaue Leitung) verbunden. Du kannst auch den Hardcore-Test machen, den Plus am Gleichrichter abgreifen (rot) und damit die andere Seite des Relais antippen. Wenn es jetzt ruhig anzieht, ist die Stromversorgung i. O. Gleiches kannst Du auch am Subtraktionsmagneten machen, dessen eine Seite ja auch fest mit dem Minus verbunden ist. Ansonsten überprüfen, ob die Verbindungen sicher sind. Dazu gehören auch die entsprechenden Steckverbindungen. Das gilt auch für den Subtraktionsmagneten.
Interessant ist, dass der Fehler bei beiden getauschten Magneten auftaucht? Aus welchem Grund mussten diese getauscht werden?
Gruß Werner
whoperp
 
Beiträge: 882
Registriert: 15.04.2010, 11:36
Wohnort: Gablingen

Re: Exquisit Super

Beitragvon Emilmint » 03.12.2019, 23:55

Hallo Werner,
das werde ich dann auch Morgen durchprüfen.
Die beiden Bauteile wurden aus eben dem Grund getauscht.

Melde mich dann :-)

grüsse Emil
Emilmint
 
Beiträge: 47
Registriert: 04.09.2018, 22:07

Re: Exquisit Super

Beitragvon Emilmint » 08.12.2019, 12:41

Hallo Werner,

meine Rückmeldung wird sich etwas verzögern.

Grüsse
Emil
Emilmint
 
Beiträge: 47
Registriert: 04.09.2018, 22:07

Re: Exquisit Super

Beitragvon Emilmint » 10.12.2019, 15:12

Hallo Werner,
also es war tatsächlich der Gleichrichter bei dem 2 Dioden abgeschmiert sind.
Dadurch bekam ER wohl teilweise Wechselstrom, lief aber irgendwie noch so mehr schlecht als Recht.
Trennrelais und S-Magnet arbeiten nun einwandfrei! D47 hab ich dann auch noch getauscht.
Gerät läuft endlich sauber, dass ist Musik in meinen Ohren. :-)
Ich danke Dir für die Hinweise.

Beste Grüße
Emil
Emilmint
 
Beiträge: 47
Registriert: 04.09.2018, 22:07

Re: Exquisit Super

Beitragvon whoperp » 10.12.2019, 15:17

Hallo, Emil, das ist schön zu hören, dass so ein schönes altes Gerät wieder einwandfrei läuft.
Gruß
Werner
whoperp
 
Beiträge: 882
Registriert: 15.04.2010, 11:36
Wohnort: Gablingen

Re: Exquisit Super

Beitragvon Emilmint » 03.05.2020, 21:48

Nabend,
der Sonderspielzähler "zickt" beim abzählen. :evil:
Mal Tut er`s mal nicht.
N22 arbeitet normal wird aber zu Heiss (Funken).
Kann es eine def. Diode sein?
Wenn ja, wo sitzt das Biest?
Oder liegt der Fehler woanders?

Wer hat eine Zündende Lösung ?

Beste Grüße aus Bochum
Emil
Emilmint
 
Beiträge: 47
Registriert: 04.09.2018, 22:07

Re: Exquisit Super

Beitragvon L.G. » 03.05.2020, 22:06

Hallo !
Hast Du mal die Mechanik mit den Spulen hinter dem Zähler mit der Hand betätigt ?
Diese Mechanik Verharzt gerne.
Du kannst bei Betätigen den Zeiger auf und Abziehen lassen.
Alles aber bei gezogenem Netzstecker.
Dazu braucht man keine Spannung aus dem Netz.
Sollte das Funktionieren, dann ist es zumindest wohl kein Mechanisches Problem.
Klemmt es aber schon hier, dann erst einmal Gangbar machen.
Leo
Benutzeravatar
L.G.
 
Beiträge: 1391
Registriert: 01.02.2010, 22:26
Wohnort: Heidelberg

Re: Exquisit Super

Beitragvon Emilmint » 04.05.2020, 08:11

Die Mechanik ist leichtgängig.
Daran liegts nicht.
Emilmint
 
Beiträge: 47
Registriert: 04.09.2018, 22:07

Re: Exquisit Super

Beitragvon whoperp » 04.05.2020, 12:58

Hallo, Emil,
meinst Du das Löschen einer Serie, wenn die erreichten Sonderspiele abgespielt sind oder das Aufzählen der Sonderspiele, z. B. bei einer 10er Serie bis 10 ?
Gruß
Werner
whoperp
 
Beiträge: 882
Registriert: 15.04.2010, 11:36
Wohnort: Gablingen

Re: Exquisit Super

Beitragvon Emilmint » 04.05.2020, 21:47

Hallo Werner,
das Aufzählen der Einzelnen Spiele..1ser Schritte.
Emilmint
 
Beiträge: 47
Registriert: 04.09.2018, 22:07

Re: Exquisit Super

Beitragvon whoperp » 04.05.2020, 22:12

Hallo, Emil,
dann müsste das der Magnet SMII sein.
Der Funken am Nockenkontakt deutet auf eine erhöhte Stromaufnahme hin.
Die Freilaufdiode zum SMII ist D 86; sie dient zur Entstörung. Sie müsste in unmittelbarer Nähe des Magneten sein.
Es kann auch etwas mit dem Magneten selbst sein, dass er z. B. seinen Widerstand verändert hat und dadurch mehr Strom aufnimmt. Bei NSM sind die Widerstandswerte oft auf den Magneten aufgedruckt; miss einfach nach.
Ist der Schalthebel des Magneten im Zählwerk richtig justiert, so, dass das Zahnrad korrekt um eine Stelle weitertransportiert wird? (Das hätte aber keinen Bezug zu den Funken an der Nocke!)
Gruß
Werner
whoperp
 
Beiträge: 882
Registriert: 15.04.2010, 11:36
Wohnort: Gablingen

Re: Exquisit Super

Beitragvon Emilmint » 05.05.2020, 21:52

Hallo Werner,
damit kann ich was anfangen, werde dass aber erst am WE Checken können.
Melde mich dann. Danke fürs erste :-)

Beste Grüße
Emil
Emilmint
 
Beiträge: 47
Registriert: 04.09.2018, 22:07


Zurück zu NSM

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten)
Der Besucherrekord liegt bei 26 Besuchern, die am 03.02.2011, 12:23 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder



Login Form